Schließen
Menü
Pelpo

Was besagt der kategorische Imperativ?

Frage Nummer 7594

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (8)
Sushitoast
Der kategorische Imperativ gebietet allen endlichen vernunftbegabten Wesen und damit allen Menschen, Handlungen darauf zu prüfen, ob sie einer universalisierbaren Maxime folgen und ob dabei die betroffenen Menschen je auch in ihrer Selbstzweckhaftigkeit berücksichtigt werden.

Aber das kapiert hier eh keiner.
starmax
@sushi: Das haben wir aber fein von wikipedia mit copy&paste herbeigeholt.
Man kann ruhig dumm sein, man muß sich nur zu helfen wissen.
So, und jetzt mal bitte ein Beispiel aus dem wirklichen Leben dazu! Wie hat Kant das gemeint?
.
Damit wir alle hier wissen, daß wenigstens Du es kapiert hast. Dann hättest Du Dir wirklich Sushi auf Toast verdient (igitt, welch Geschmacksbanauserei)
Wenn Du wieder nur abschreibst, kannst Du einpacken - und keine sorge, ich krieg das raus....
Sushitoast
Hah! Du Dummbatz! ICH habe den Wiki-Eintrag doch selbst geschrieben.
starmax
Man sieht, Du bist außer Stande, nach Kant zu handeln. Von den drei Regeln des imperativs verletzt Du zwei hier beständig - und weißt nicht einmal, welche...
Sushitoast
Ich tippe jetzt mal auf Nr. 1 und Nr. 3.
Musca
hmmm, ich kenne nur den Genitiv und ihm sein Imperativ
Heraklit1970
Der Volksmund hat die Sache verkürzt zu:

"Was du nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinem andern zu"
ganzbaf
Oder auch:
Was du willst, das man dir tut, das füg auch jedem anderen zu. ;-)


Genauer:
Was immer du tun willst, tu´s so, dass du es für richtig fändest, wenn es alle so tun.