HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 25630 Rosi_?!

Was genau bedeutet es, bedingt geschäftsfähig zu sein?

Antworten (4)
Flugmeissel
Es hilft ein Blick in das Gesetz: §§ 106 ff. BGB regelt die beschränkte Geschäftsfähigkeit (ich denke mal, das ist gemeint !). Ein Rechtsgeschäft ist solange unwirksam, bis der gesetzliche Vertreter (sprich ein Elternteil) dem Rechtsgeschft zugestimmt hat. Ausnahmen gibt es nur im Rahmen des "Taschengeld-Paragraphen": kleinere Käufe, wie z.B. ein Comicheft, darf ein Minderjähriger zwischen 7 und 18 Jahren ohne Zustimmung des Elternteils von seinem Taschengeld bestreiten.
Franky Fisch
diese regelung betrifft kinder und jugendliche im alter zwischen 7 und 17 jahren. diese dürfen sich dinge kaufen, die sie sich von ihrem taschengeld leisten können. auch gespartes taschengeld kann für größere summen eingesetzt werden. langfristige verträge (z. b. fürs handy) oder sehr teure anschaffungen dürfen nicht getätigt werden.
juliuspastius92
Dieser Zustand trifft für Kinder/Jugendliche im Alter von 7 bis 18 Jahren zu. Er bedeutet, dass Du im Rahmen Deines Taschengeldes Dinge kaufen kannst. Es handelt sich hierbei um den so genannten Taschengeldparagraphen. Wenn Du jobbst, dann wird die Summe etwas höher. Allerdings können Deine Eltern die Rücknahme eines Artikels verlangen, wenn er das normale Budget übersteigt.
Gast
1-2 promille alkohol im blut