Schließen
Menü
dschinn

Was haltet Ihr davon? Ich verschenke eine Idee

das elende Leid bei der PIN-Eingabe oder Gesten am Smartphone...
Wenn man nicht laufend das Display putzt...sieht man gegens Licht gehalten... die Stellen, die am meisten betatscht wurden.

Falls es da schon gibt, senke ich demütig mein Haupt.
Falls nicht.. hier der freie Gedanke:

Der Applikationsbildschirm zur Eingabe der Pin oder des Schema ist nur halb so groß wie das Vollbild aber hochkant.
Dieses Fenster taucht jedesmal bei Benutzung an einer anderen Position auf (X,Y)
Fertig

So ist das Display gleichmäßig betatscht und man kann nicht sofort auf die PIN / Geste schließen.

d.
Frage Nummer 3000067932

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (10)
Dorfdepp
@ Rentier
dschinn ist kein Loser. Aber deine Beschimpfungen und Plattitüden nerven einfach.
Rentier_BV
Hallo Dorfdepp
Es wäre sehr freundlich von Dir, wenn du mal den Begriff Beschimpfungen genauer definieren könntest.
<I>Deine Reaktion berechtigt mich zu der Annahme, das du ein völlig humorloser und dumpfbackiger Banause bist, der die feine Satire sowohl in der Frage als auch in meiner Antwort nicht versteht.</I>
Vielleicht äußert sich Dschinn auch mal dazu, wie eer das aufgefasst hat?
* Für eventuelle Leser: I steht für Ironie.
R.
Dorfdepp
@ Rentier

„Was willst du Loser eigentlich?“

Jemanden ohne Grund als Loser zu bezeichnen ist für mich eine Beschimpfung.

„der die feine Satire sowohl in der Frage als auch in meiner Antwort nicht versteht.“

In der Frage war keine Satire, und deine Antwort war nur gehässig.

Gegenfrage: Seit wann kannst du Ironie?
Dorfdepp
dschinn hat hier schon einige gute Antworten gegeben, was man von dir nicht behaupten kann. Viele hast du schon, aber keine guten.
Hefe
Gute Idee. Auch Türen, die mit Zahlencode geöffnet werden, müssen deshalb öfter den Code wechseln.
solitude32
@Hefe: Das ist nicht notwendig. Der Code brauch nur einmalig geändert werden.
hphersel
Dschinn, Deine Beobachtung der Fettflecken am Display ist korrekt, allerdings beantwortet Deine Beobachtung zum Glück NICHT die Pin, denn Du sieht zwar, welche Ziffern gedrückt wurden, nicht aber die Reihenfolge.
War es jetzt 1234, oder 4321 oder 2134 oder 2143 oder 1243 oder 1324 oder 1342 oder 4321 oder oder oder? Dazu kommt noch eventuell ein weiteres Problem, wenn eine Ziffer mehrfach benutzt wurde. Welche war das? und dann geht die Raterei von vorne los ...
Damit nicht jemand alle denkbaren Möglichkeiten ausprobieren kann, haben diese Zahlenschlösser ja auch noch eine integrierte Häufigkeits- und Zeitabfrage: nach einer bestimmten Anzahl von Fehlerversuchen bleibt das Display eine Zeitlang gesperrt, und aber einer anderen Zahl von Fehlversuchen bekommst Du das Display auch mit der korrekten Zahl überhaupt nicht mehr entsperrt, sondern musst einen anderen, umfangreicheren Schlüssel nehmen.
Daher denke ich einfach, dass Deine Sorge und auch Deine Idee durchaus nachvollziehbar, aber unnötig sind.
Matthew
hphersel,
mit der Information, welche Ziffern vorkommen, kommt man in der Tat nicht allzu weit, da es ziemlich viele Möglichkeiten gibt. (10.000 bei einer vier-stelligen PIN, wenn die PIN eine Ziffer mehrfach enthält, auch weniger)
Beobachtet man, die Finger-Bewegung, dann lassen sich schon genauere Schlussfolgerungen ziehen, allerdings immer noch mit einem deutlichen Unsicherheitsfaktor.
Kombiniert man beides miteinander, dann lässt sich die Ziffernfolge relativ eindeutig abschätzen.

Die Idee von dschinn halte ich deshalb durchaus für überlegenswert.
bh_roth
Ich habe seit etwa einem halben Jahr eine dynamische Pin (ich berichtete davon), das heißt, die Pin ändert sich nach von mir festgelegten Regeln. Da kann sich ruhig jemand die Bewegungen der Finger merken, oder die Fingerprints auf der Scheibe auswerten, oder gar die komplette Eingabe sehen- nach dem nächsten Sperrbildschirm ist die Pin eine andere.
Pfefferminz
Ist doch eine ganz gute Idee. Aber wie viele Handys wurden wirklich gehackt/entsperrt, weil man die Eingabe-Codes auf dem Fettfilm des Displays entdeckt hat? Die Profis benutzen mit Sicherheit andere Methoden und schaffen es auch.