HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 100028 rrankewicz

Welche Fragen kann das Internet nicht beantworten?

Da hier gesagt wurde, es gäbe hier ein großes Potenzial an Leuten,die Fragen beantwortet haben wollen, möchte ich das anzweifeln; denn was kann man denn wirklich fragen, was das Internet nicht schon weiß? Jedenfalls nicht genug, um damit ein Forum zu füllen...!
Antworten (26)
hphersel
Immerhin hast Du mir Deiner Frage aber genau dieses Kunstück geschafft: du hast eine Frage gestellt, die das Internet nicht beantworten kann. Denn wenn das Internet Deine Frage beantworten könnte, müsstest Du sie Deiner eigenen Logik nach nicht hier stellen, sondern könntest die Antwort selber erguhgeln. ;-)
Amos
Mein Reden: Google und Wikipedia reichen theoretisch aus, trotzdem ist ein Thread beim stern interessant und unterhaltsam. Bis auf die notorischen Pöbler.
bh_roth
Es gibt ja sogar Menschen, die behaupten, dass es etwas, was man nicht ergoogeln kann, auch nicht gibt. Das ist aber falsch. Ich hatte vor 3 Jahren schon mal die Frage gestellt, ob jemand etwas mit der Abkürzung FOFA anzufangen weiß. Ich weiß es natürlich, und die, die sich daran erinnern, auch. Aber Googel weiß nichts darüber. Erst, wenn man den Begriff kennt, der sich dahinter verbirgt, findet man auch die Abkürzung.
Und selbstverständlich kann ich Lösungen zu einem Problem ergoogeln, wenn ich die richtige Frage stelle. Aber mir ist es immer noch lieber, hier eine Antwort eines Users zu bekommen, der etwas aus eigener Erfahrung zu berichten weiß, als eine der vielen "Bedienungsanleitungen" aus dem Netz abzurufen.
Dorfdepp
Da das Internet keine eigene Intelligenz besitzt, sondern nur gespeichertes Wissen, das irgendjemand mal irgendwann eingegeben hat, kann es auch nur Antwort auf Fragen geben, für die bereits Informationen eingegeben wurden. Gugelst du Begriff "rankewicz", findest du einige Einträge, aber ob die zutreffen, kannst nur du beurteilen.
Zombijaeger
Das Internet kann nicht die Frage beantworten, welche Fragen das Internet nicht beantworten kann. Angenommen aus dem Internet würde folgern, dass eine bestimmte Frage durch dasselbe nicht beantwortbar ist, dann könnte man mit dessen Hilfe ja entscheiden, ob diese Frage durch das Internet beantwortbar ist und das ist ein Widerspruch.
Zombijaeger
Seh gerade hphersel hatte in etwa dieselbe Antwort gegeben. Es fehlte aber der Beweis.
Dorfdepp
@ Zombijaeger
Es bleibt keinen Beweis schuldig, wenn man versucht, alte Ereignisse zu finden, die man selbst noch kennt, aber die keiner für nötig befunden hat, ins weltweite Netz zu stellen. Mir ist das öfters passiert, das ist der Beweis (oder die Hypothese für die, die diese Erfahrung noch nicht gemacht haben), dass das Internet nicht alles weiß.
PorterC
Das Internet ''weiss'' Vieles. Aber Eines hat es nicht. Erfahrung. Die macht den Unterschied zwischen einem Lehrling und einem Meister aus, zwischen einem Dau und einem Profi, zwischen einem Könner und einem Bedienungsanleitungsleser(Ikeamöbel) usw, usf.
Gast
was kosten werners böhmische knödel bei rewe?
Gast
FOFA sollte dringend hier eingetragen werden, es sei denn es ist etwas unanständiges.
Musca
einsfuffzig ??
Gast
Fragen zur Artenbestimmung
miele
Das Internet weiß gar nichts, es beantwortet folglich auch keine Fragen. Ich gehe sogar soweit, zu behaupten, daß daß das Internet kein Wissen bereitstellt. Beim Internet handelt es sich lediglich eine Struktur, über die, auf elektronischem Weg, Dialog sowie Zugriff auf gespeichete, qualitativ höchst unterschiedlich zu bewertende Informationen und Meinungen möglich ist.
Zombijaeger
@serafine Klar gibt's die Antwort dieser Frage im Internet Sarafine: siehe hier. Ein sogenannter Musca hat sie beantwortet.
Dorfdepp
Miele hat völlig Recht. Das Internet weiß nichts, weil es gar kein reales Internet gibt. Es gibt Server und Computer, die über Telefonleitungen miteinander verbunden sind. Das "world wide net" ist eine Adressensammlung, wie sich diese Computer untereinander verbinden lassen, und ein Übertragungsprotokoll, damit das funktioniert. Das Internet ist virtuell, abstrakt, es existiert nicht materiell. Die Informationen liegen auf den Servern, und es sind die Suchmaschinen, die diese Informationen verfügbar machen, also scheinbar "Fragen beantworten".
rrankewicz
Ja und? Ihr seid ja vielleicht auch nicht real...
elfigy
Die Frage ist auch, weshalb sind viele Leute unfähig, vorhandene Informationen im internet zu finden. Einige sind da oft mal vorschnell mit einer abfälligen Beurteilung. Es sind nicht alle so fit und wir sollten nicht von uns auf andere schliessen. Weiterhin gibt es oft sehr unterschiedliche Meinungen zu einem Thema und dann fragt jemand halt nach evtl. vorhandenen Erfahrungen der User hier. Was ich sehr übel finde, ist, wenn solche Fragesteller dann mit Beschimpfungen bedacht werden. Vielleicht öfter mal nix schreiben. Gell.
ArminW
Wie so oft sind viele Leute einfach zu faul zu suchen. Dann warten sie lieber ein paar Stunden und gucken dann ob sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten haben.
elfigy
Die sind unfähig Armin, nicht zu faul. Eine mir bekannte Dame, die mich bat etwas für sie zu googeln, sagte mir, sie käme damit nicht zurecht. Sie wisse nicht, welchen Link sie nehmen solle. Die meisten Menschen nehmen den ersten Link. Vorher haben sie oft schon nicht die richtigen Suchwörter eingegeben. Nach ein paar Fehlschlägen geben sie dann auf. Und wenn sie dann hier fragen und eine blöde Anwort bekommen, dann fragen sie hier auch nicht mehr.
rrankewicz
Also, wenn ich eine Frage beantwortet bekomme, bekomme ich sie beantwortet. Das hat ja nichts mit Virtualität oder Immaterialität zu tun. Kommunikation ist ja immer virtuell, bzw. auf Medien angewiesen; sei es auf Papier, Schrift oder Bildschirm, sei es auf Luft Stimmbänder und Ohren. Wenn wir also schon philosophisch werden, dann bitte genauer: Wer beantwortet eine Frage, wenn das Internet sie beantwortet? Fremde oder imaginäre Personen? Skripte, Systeme, Maschinen? Oder beantworten wir sie uns sozusagen selbst...?
miele
elfy, das Problem ist nicht, Informationen im Internet zu finden sondern, diese zu bewerten und einzuordnen.
Ich behaupte, ich kann im Internet fast jede Aussage bzw. Meinung genausogut "belegen" wie widerlegen. Es kommt lediglich darauf an wie lange und nach welcher Antwort ich suche.
So betrachtet, kann das Intenet keine oder fast alle Fragen "beantworten".
Dorfdepp
In Internetforen, wie z.B. diesem hier, werden Fragen von realen Leuten gestellt und von realen Leuten beantwortet, diese hier konkret von einem Herrn Deppendorf aus Mittelhessen. Das Internet ist dabei nur das Übertragungsmedium.
Das Internet beantwortet keine individuellen Fragen. Eine Suchmaschine verlinkt zu Artikeln, die jemand zu einem Thema geschrieben hat. Wenn also jemand aus persönlichem Interesse einen Artikel über das Liebesleben von Borkenkäfern verfasst und in Netz stellt (ohne dass jemand danach gefragt hat), wird ein User, der nach dem Begriff "Liebesleben Borkenkäfer" sucht, von der Suchmaschine mit diesem (und evtl anderen) Artikel verlinkt.
rrankewicz
Aha. Meint ihr also, das Internet stellt Wissen zur Verfügung oder lediglich Information?
kunibert
Wer richtig fragt...bekommt bei Google immer eine Antwort, allerdings sind viele Anworten auch verboten, wegen Einspruch.
Empfehle TOR und als Suchmaschine Grams ;)
Jonn
Schwierig wirds bei Fragen, die nicht eindeutig zu beantworten sind, weil die Antworten unterschiedlich ausgelegt sind. Warum ist beispielsweise die Mannequinchallenge eigentlich so beliebt. Man kennt die stinknormalen Puppen hinter Schaufenster (vgl. hier ) und einmal der Internetwahnsinn, wo die Leute in die Starre gehen. Und ist diese Frage eigentlich eine Fangfrage?