HOME

MC Outlaws leisten Erste Hilfe: Rocker ziehen kleinen Jungen aus einem Bach

Schon ein kurzer Moment der Unachtsamkeit kann tödliche Folgen haben: Auf einem Campingplatz in Simmertal fiel ein Dreijähriger in einen eiskalten Bach. Rocker versuchten alles, um ihn zu retten.

Die Outlaws zögerten nicht, als der Junge im rheinland-pfälzischen Simmertal in den Bach gestürzt war

Die Outlaws zögerten nicht, als der Junge im rheinland-pfälzischen Simmertal in den Bach gestürzt war

Zusammen mit seinen Eltern machte ein Dreijähriger aus Bayern Urlaub auf einem Zeltplatz im rheinland-pfälzischen Simmertal, als sich die Tragödie ereignete - in einem unbeobachteten Moment stürzte der Junge in einen angrenzenden Bach, wie die Zeitung "Wochenspiegel" berichtet. Die Eltern sollen sofort Alarm geschlagen haben, als sie die Abwesenheit ihres Kindes bemerkten. Der Junge war bereits 500 Meter abgetrieben, als der Campingplatzwart ihn entdeckte - er schaffte es jedoch nicht, den leblosen Jungen zu erreichen.

Durch die Hilfeschreie des Campingplatzwarts alarmiert, eilten einige Mitglieder des Motoradklubs MC Outlaws zur Unglücksstelle. Ihr Clubhaus befindet sich in unmittelbarer Nähe. Ohne zu zögern, sollen sie ins eiskalte Wasser gesprungen sein, um den dreijährigen Jungen zu retten. Bis der Notarzt eintraf, leisteten sie Erste Hilfe. Laut "Wochenspiegel" soll das Kind 30 Minuten lang reanimiert worden sein. Mit einem Rettungshubschrauber wurde das Kind dann in eine Klinik geflogen. Trotz des unermüdlichen Einsatzes aller Beteiligten verstarb der Junge wenig später im Krankenhaus.

amt
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.