HOME

Stern Logo Geschichte

Historische Mordfälle: Tod durch E 605 - wie eine Praline die Giftmörderin Christa Lehmann überführte

Als Christa Lehmann 1954 zu lebenslanger Haft verurteilt wurde, hatte sie drei Menschen auf dem Gewissen. Dass man der Mörderin auf die Spur kam, gelang durch einen tödlichen Fehler ihrer Freundin.

Christa Lehmann

Christa Lehmann wurde 1954 zu lebenslanger Haft verurteilt

Picture Alliance

Warum wird ein Mensch zum Mörder? Was gibt den Impuls, zu einer Waffe zu greifen und Leben zu beenden? Ob der Rat der sterbenden Schwiegermutter Christa Lehmann zu den Taten gebracht hat, mag stark bezweifelt werden. Dennoch wirken die Worte der Alten wie eine Anleitung: "Wenn ich in deinen jungen Jahren wär', ich gäbe dem Alten was ins Fressen."

Sich den Alten vom Hals schaffen - vielleicht auch stellvertretend für all die Männer in Lehmanns Leben, die es nicht gut mit ihr meinten. Die soffen, die sie schlugen. Schon die Kindheit von Christa ist schwierig: Ihre Mutter sah sie kaum, denn sie verbrachte ihr Leben in einer Heilanstalt. Als die kleine Christa es doch mal schafft, sie zu besuchen, rastete der Vater aus und schlug sie, berichtet Ernst Klee, der ein Buch über die Mörderin verfasste. Auch der Ehemann Karl Franz Lehmann war eine Enttäuschung. Er verbrachte die Hochzeitsnacht 1944 mit einem Serviermädchen, Christa schlief im Bett der Schwester. Und auch später war er viel bei anderen Frauen, nur den Rausch kurierte er gerne zu Hause aus. Dass die Sauferei für den magenkranken Fliesenleger bedrohlich werden könnte, machte sich Christa Lehmann im September 1952 zu Nutze.

Tod durch E 605 - oder der Durchbruch des Magengeschwürs

Am 27. September bekam Karl Franz Lehmann plötzlich fürchterliche Magenkrämpfe, eine halbe Stunde war er tot. Der Durchbruch eines seiner Magengeschwüre brachte ihn um, da ist sich der Arzt sicher und füllt den Totenschein aus. Als Witwe spitzte sich der Konflikt mit dem Schwiegervater zu, in dessen Haus das Ehepaar Lehmann gewohnt hatte. Denn Christa blühte nach dem Tod ihres Mannes auf, ging aus, genoss das Leben, hatte Liebschaften. Und die lud sie auch in ihre Wohnung ein. Das gefiel dem konservativen Schwiegervater gar nicht, es kam zu heftigen Auseinandersetzungen. Nur gut ein Jahr nach dem Tod von Karl Franz fiel der Schwiegervater Valentin Lehmann vom Rad. Der herbeigerufene Arzt konnte nur noch den Tod feststellen. Herzversagen. 

Es war wohl ausgerechnet der Schwiegervater, der Christa Lehmann zur Giftmörderin werden ließ. Als Gärtner hatte er das Pflanzenschutzmittel E 605 im Haus und warnte Christa noch, dass die Kinder das Zeug nicht in die Hände bekommen sollen. Sie könnten daran sterben. Christa kippte ihrem Mann das E 605 in die Frühstücksmilch, dem Schwiegervater rührte sie es in den Joghurt. 

Christa Lehmann und Annie Hamann wurden Freundinnen

Die Tode der tyrannischen Männern wären wohl unentdeckt geblieben, wäre da nicht die Mutter einer Freundin, der Kriegerwitwe Annie Hamann gewesen. Mit der hatte sich Christa angefreundet, gemeinsam zogen die beiden Witwen um die Häuser und flirteten mit den in der Nähe stationierten US-Soldaten. Das gefiel Annies Mutter Eva Ruh überhaupt nicht. Offenbar war Christa nicht der geeignete Umgang für ihre Tochter. Als Christa im Februar 1954 zu Besuch war, brachte sie für Annie, ihren Bruder, ihre neunjährige Tochter und auch für die verhasste Mutter je eine Schokopraline mit. Doch Eva Ruh war nicht nach Schokolade, sie legte ihre Praline in den Kühlschrank. Dort entdeckte sie Annie am nächsten Tag, biss hinein und spuckte das Stück sofort wieder aus. Der Hund der Familie war weniger wählerisch, er verschlang den Rest von der Praline sofort. Schnell fühlte Annie sich unwohl und legte sich aufs Bett. Ihre Mutter rannte zu den Nachbarn, um den Doktor rufen zu lassen. Als sie wieder zu Hause ist, liegt ihre Tochter tot auf dem Bett. Auch der Hund ist nicht mehr am Leben. Der herbeieilende Arzt ruft die Polizei.

Die Verurteilung

Die Leiche von Annie wird untersucht - doch bis sich in ihrem Körper das hochgiftige E 605 nachweisen lässt, dauert es lange. Das Mittel gegen Insekten, Zecken und Milben im Körper aufzuspüren, war neu. Doch es gelang. Christa Lehmann gestand den Mord und beteuerte, dass es sich um einen Irrtum gehandelt habe - sie habe doch die Mutter umbringen wollen. Nun werden auf der Schwiegervater und der Ehemann exhumiert, auch bei ihnen finden die Gerichtsmediziner das Gift im Körper.

DNA-Spuren führten Ermittler in Kalifornien nach 45 Jahren zu dem Mörder von Leslie Marie Perlov (21) und Janet Taylor (21).

Im September 1954 begann der Prozess, Christa Lehmann wurde lebenslang verurteilt. Im Knast richtete sie die Gewalt gegen sich selbst. Sie versuchte sich umzubringen, schluckte Nägel und Blei, berichtet Ernst Klee. Ihr Schuldgefühle setzten ihr schwer zu. Nach 23 Jahren wurde sie aus der Haft entlassen und nahm einen neuen Namen an.

kg
18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus