VG-Wort Pixel

Video Scholz will Ampel-Koalition anführen

(HINWEIS: DIESER BEITRAG WIRD OHNE SPRECHERTEXT GESENDET.) Olaf Scholz (SPD), Kanzlerkandidat: "Man sieht hier eine sehr glückliche SPD. (SCHNITT) Man sieht hier eine sehr glückliche SPD. Zwei Wahlsiegerinnen und ein Wahlsieger und alle zusammen haben zustande gebracht, was wir lange angestrebt haben, nämlich eine starke sozialdemokratische Partei, die den Auftrag kriegt, die Regierung zu führen in Berlin, in Schwerin, in Mecklenburg-Vorpommern und auch hier in der Bundesrepublik Deutschland. (SCHNITT) Die Wählerinnen und Wähler haben auch sehr klar gesprochen. Sie haben gesagt, wer die nächste Regierung bilden soll. Sie hat drei Parteien gestärkt, die Sozialdemokratische Partei, die Grünen und die FDP. Und deshalb ist das der sichtbare Auftrag, den die Bürgerinnen und Bürger dieses Landes formuliert haben. Diese drei sollen auch die nächste Regierung führen. (SCHNITT) CDU und CSU haben nicht nur erheblich an Stimmen verloren, sondern sie haben tatsächlich auch die Botschaft der Bürgerinnen und Bürger bekommen. Sie sollen jetzt nicht mehr in der Regierung sein, sondern in die Opposition gehen."
Mehr
Regieren sollten die Parteien, die bei der Wahl zugelegt hätten, sagt SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz nach seinem Wahlsieg am Montag in Berlin.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker