HOME

Video von Rettungsaktion: Brüder befreien Adler aus Falle und machen spektakuläres Selfie

In Kanada finden zwei Brüder einen Adler gefangen in einer Falle. Behutsam helfen sie dem Tier aus seiner misslichen Lage. Das Video posten sie auf Facebook. Zusammen mit einem beeindruckenden Foto.

Nach der Rettungsaktion posieren Michael und Neil Fletcher mit dem Adler.

Die Brüder posieren gemeinsam mit dem Adler

Zwei Männer retten in einem kanadischen Wald einen Adler aus einer Falle. Sie befreien das Tier, halten die Aktion im Video fest. Und machen dazu noch ein spektakuläres Selfie.

Die Brüder Michael und Neil Flechter wollen eigentlich Rauhfußhühner jagen. Doch im Wald finden sie stattdessen einen anderen Vogel. Und der ist ziemlich hilflos. Ein Weißkopfseeadler ist mit einer seiner Klauen in einer Bärenfalle gefangen. Vorsichtig nähern sich die beiden Männer dem Tier. Michael legt behutsam seinen Kaputzenpullover über den Kopf des Adlers, um ihn zu beruhigen. Schließlich schaffen sie es, das Tier zu befreien. Der Vogel bleibt bei der Aktion offenbar unverletzt. "Da war kein Blut oder so", erzählen die Jungs später dem kanadischen "Sudbury Star".

Die Rettungsaktion halten die Brüder im Video fest und posten sie auf Facebook. Bevor sie den Adler wieder in die Freiheit entlassen, knipsen sie noch ein Selfie mit dem Tier.

Bald eagle we set free from a trap. Quick selfie before it flew away

Posted by Michael Fletcher on Dienstag, 24. November 2015

"Er blieb dabei völlig ruhig, war überhaupt nicht aggressiv", so Michael. "Ich bin nicht sicher, ob er gewusst hat, dass wir ihm geholfen haben."

Me and Neil found this eagle in a trap

Posted by Michael Fletcher on Dienstag, 24. November 2015

Neil hilft dem Tier anschließend, sich zurück in die Lüfte zu schwingen.

Posted by Michael Fletcher on Dienstag, 24. November 2015

"Seine Größe hat mich überrascht"

Das Erlebnis werden beide wohl so schnell nicht vergessen. "Seine Größe hat mich überrascht und dass es ein so schöner Vogel ist", sagt Michael.

Der Weißkopfseeadler ist das Wappen der USA. Seine Flügelspannweite liegt zwischen 1,80 und 2,50 Meter, die Körperlänge zwischen 70 und 90 Zentimeter. Seine Heimat ist ausschließlich Nordamerika.

jek
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(