VG-Wort Pixel

Bodycam-Aufnahmen veröffentlicht Sklaverei-Vergleich: Diese Festnahme am Strick löste eine Welle der Empörung aus

Nach lautem Aufschrei veröffentlicht die Galveston Police die Bodycam-Aufnahmen zweier Beamten, die im August einen Afroamerikaner am Strick durch die Stadt führten.


Donald Neely wird wegen des Verdachts auf Hausfriedensbruch verhaftet.


Die berittenen Polizisten legen dem 43-Jährigen Handschellen an, binden einen Strick daran und ziehen los.


Die Veröffentlichung der Videos folgt einer Ermittlung der Polizei, bei der kein Grund für ein strafrechtliches Verfahren gefunden wurde.


Offenbar ahnen die Beamten die problematische Optik des Abführens schon während der Verhaftung:


"Das wird schlimm aussehen."


Obwohl die Polizeibehörde argumentiert, dass die Festnahme im Rahmen der Ausbildungsrichtlinien durchgeführt wurde, will sie die Verwendung von Seilen bei Verhaftungen beenden.


Damals erklärt die Polizei auf Facebook, die beiden Beamten hätten sich beim Abführen des Verdächtigen nicht optimal verhalten und auf ein Transportfahrzeug warten sollen.


Polizeichef Vernon Hale bat den Verdächtigen wegen der "unnötigen Peinlichkeit" um Entschuldigung.


Fotos und Videos der Szene kursierten im Netz und lösten eine große Welle der Empörung aus.


Das Vorgehen wird als rassistisch und als makabres Echo der Zeit der Sklaverei in den USA kritisiert.
Mehr
Im August sorgt ein Foto für Empörung in den USA: Zwei weiße Polizisten führen einen festgenommenen Afroamerikaner mit einem Strick ab. Nun hat die Polizei die Videoaufnahmen der Verhaftung veröffentlicht, die zeigen, dass den Polizisten die Wirkung ihrer Festnahme bewusst war. 

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker