HOME

Palm Beach in Florida: Trumps Golfclub Mar-a-Lago soll wegen Hurrikan "Irma" geräumt werden

Hurrikan "Irma" kommt dem US-Bundesstaat an der Ostküste immer näher - und damit auch dem Golfclub von US-Präsident Donald Trump. Laut einem Medienbericht soll das "Winter White House" geräumt werden.

Trumps Golfclub Mar-a-Lago soll wegen Hurrikan "Irma" geräumt werden

Die Anlage von Donald Trumps Golfclub Mar-a-Lago in Palm Beach (Florida, USA) soll wegen Hurrikan "Irma" geräumt werden

Hurrikan "Irma" zwingt Berichten zufolge auch Donald Trumps sogenanntes "Winter White House" Mar-a-Lago in Florida zur Räumung. Der Golfclub in der Stadt Palm Beach liegt in einer Evakuierungszone der US-Behörden, wie die Zeitung "Sun Sentinel" berichtete. Insgesamt 125.000 Menschen an der Atlantikküste Floridas müssen ihre Häuser verlassen. "Es besteht Lebensgefahr ... wir können Sie nicht retten, wenn der Sturm beginnt", sagte Floridas Gouverneur Rick Scott. Die Räumungen sollen am Freitagmorgen (Ortszeit) beginnen.

Donald Trump residiert öfter im Mar-a-Lago

Trump hat sich häufig nach Mar-a-Lago zurückgezogen, auch seit seiner Wahl zum Präsidenten. Eine Sprecherin aus dem Trump-Konzern sagte dem Sender CNN, man werde allen Anweisungen der Behörden Folge leisten.

Angesichts des heranrückenden Monster-Hurrikans "Irma" hat der Gouverneur von Florida an sämtliche Einwohner des Bundesstaats appelliert, sich für eine mögliche Evakuierung zu wappnen. Die gesamte Bevölkerung von Florida solle darauf vorbereitet sein, "bald" ihre Wohngebiete zu verlassen, erklärte Gouverneur Rick Scott. 

Übereinstimmenden Berichten zufolge rechnen Meteorologen derzeit damit, dass der Sturm wohl am Sonntagmorgen (Ortszeit) die US-Küste erreicht. Die Vorhersagen schwanken aber und können sich ändern, auch ein Auftreffen am Samstag ist möglich. Nach letzten Modellen könnte die Millionenmetropole Miami voll von "Irma" erfasst werden.

Die Flughäfen von Orlando und Fort Lauderdale kündigten an, von Samstagabend an den Betrieb einzustellen, wie CNN berichtete. Das US-Hurrikan-Warnzentrum hat für die gesamte Südküste Floridas, vom Atlantik bis in den Golf von Mexiko, eine Warnung vor bis zu drei Meter hohen Wellen ausgegeben.

Spirituelles aus dem Weißen Haus: Donald Trumps "unheimliches" Gebet im Oval Office


fs / DPA / AFP
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(