HOME

Fall in Frankreich: Sie tötete ihren Mann, wurde von Hollande begnadigt - und soll in Haft bleiben

Die Französin Jacqueline Sauvage hat nach Jahren der Gewalt und des Missbrauchs ihren Mann getötet. Premier Hollande hat sie begnadigt. Nun soll sie trotzdem im Gefängnis bleiben. 

Jacqueline Sauvages Anwältinnen Janine Bonaggiunta und Nathalie Tomasini

"Schockiert" über die Entscheidung des Gerichts: Jacqueline Sauvages Anwältinnen Janine Bonaggiunta und Nathalie Tomasini vor der Presse

Der Fall Jacqueline Sauvage sorgt in Frankreich erneut für Aufregung und Empörung. Obwohl Präsident Hollande die Frau, die ihren Mann erschossen hat, im Januar begnadigte, wird sie nicht aus dem Gefängnis entlassen. Das hat ein Gericht beschlossen.

Sauvage ist in Frankreich eine Symbolfigur im Kampf gegen häusliche Gewalt. Die Frau hatte 2012 nach Jahren des Missbrauchs durch ihren Mann, der sich auch an den gemeinsamen Töchtern vergriffen haben soll, ihren Peiniger erschossen. 2014 war Sauvage wegen Mordes zu zehn Jahren Haft verurteilt worden. Mehr als 400.000 Menschen haben damals eine Petition unterschrieben, die Sauvages Begnadigung forderte.

"Verurteilte, nicht Opfer"

Die Anwälte der 68-Jährigen, Nathalie Tomasini und Janine Bonaggiunta, zeigten sich "schockiert" über die neue Entscheidung. Sie warfen den Amtsrichtern vor, Sauvage nicht zu entlassen, weil Hollandes Begnadigung unter Richtern stark kritisiert werde", zitiert der "Guardian" die Verteidigerinnen.

Das Gericht nahe Paris wiederum habe sein Urteil unter anderem mit der "ausufernden medialen Aufmerksamkeit" begründet. Laut Sauvages Anwältinnen sei der Grund für das Urteil wohl die Sorge, dass Sauvage ihre Mitbürger bei ihrer Rückkehr ermutige, sie als Opfer anstatt als Verurteilte zu sehen. Das sei der Schluss aus den Medienberichten über den Fall.

Unter den Kritikern der Entscheidung ist auch Paris' Bürgermeisterin Anne Hidalgo, die diese als "unverständlich" bezeichnete. Die Anwältinnen haben angekündigt, in Revision zu gehen.

sal
Themen in diesem Artikel