HOME
Ensaf Haidar, die Frau des saudischen Bloggers Raif Badawi
Interview

Saudischer Blogger Raif Badawi

Ihr Mann wurde zu 1000 Stockhieben verurteilt, sie kämpft seit Jahren um seine Begnadigung

Seit sieben Jahren kämpft Ensaf Haidar um die Begnadigung ihres Mannes, des saudischen Bloggers Raif Badawi. Der wurde 2012 zu zehn Jahren Gefängnis und 1000 Stockhieben verurteilt – weil er öffentlich die Mächtigen in Saudi-Arabien kritisierte.

Amal Clooney bei der UNO in New York

Amal Clooney fordert Begnadigung inhaftierter Reporter in Myanmar

Hulk Hogan

Gewinner des Tages

Waldimir Putin beim Besuch eines medizinischen Forschungszentrums

Russischer Ex-Agent

Opfer von Giftgas-Anschlag bat Putin angeblich um Gnade

Alberto Fujimori

Peru

Ex-Diktator Alberto Fujimori begnadigt - nun hofft ein empörtes Volk auf ein neues Urteil

Von Johanna Tyrell
Barack Obama

Fleißige Biene statt lahme Ente

Wie Barack Obama seinen Nachfolger mit Last-Minute-Verfügungen nervt

Von Niels Kruse
Barack Obama

Letzte Pressekonferenz

Obamas "bester Rat" an Donald Trump

Jacqueline Sauvages Anwältinnen Janine Bonaggiunta und Nathalie Tomasini

Fall in Frankreich

Sie tötete ihren Mann, wurde von Hollande begnadigt - und soll in Haft bleiben

Das Gefängnis Rikers Island im US-Bundesstaat New York

Überfüllte Gefängnisse

USA wollen 6000 Häftlinge begnadigen

Platon Lebedew

Chodorkowskis Partner kommt früher frei

Nach zehn Jahren Haft

Putin-Gegner Michail Chodorkowski ist frei

Russisches Amnestiegesetz

Putin will Chodorkowski begnadigen

Nach Urteil gegen Berlusconi

Napolitano schließt Begnadigung nicht aus

Begnadigungs-Fauxpas in Marokko

Pädophiler in Spanien verhaftet

Marokko

König widerruft umstrittene Pädophilen-Begnadigung

Chodorkowski weiter in Haft

Medwedew lehnt Begnadigung ab

"Weihnachtsgeschenk"

Kubas größte Massenbegnadigung

US-Justiz

Begnadigung gegen Nierenspende

Zur Steinigung verurteilte Iranerin

Ashtiani hat "gute Chance" auf Begnadigung

Westernlegende "Billy the Kid“

Begnadigung nach 129 Jahren?

Birgit Hogefeld

Köhler lehnt Begnadigung von RAF-Terroristin ab

Russland

Chodorkowskis Begnadigung abgelehnt

Teddy "Mohammed"

Brown lobt Begnadigung von Lehrerin

Von Cornelia Fuchs

Todesurteile in Libyen

Familien verzichten auf Hinrichtung

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(