VG-Wort Pixel

Leinen Los in Luxor Heißluftballons starten nach Unglück wieder


Nach zweimonatiger Pause sind im ägyptischen Luxor wieder Heißluftballons aufgestiegen. Vor zwei Monaten waren dort nach einem Ballon-Absturz 19 Menschen ums Leben gekommen.

Fast zwei Monate nach dem tödlichen Absturz eines Heißluftballons im ägyptischen Touristenort Luxor bieten die Betreiber erstmals wieder Flüge an. Am Sonntag starteten in der südlichen Tempelstadt am Nil nach Angaben der Behörden sechs Ballons.

Mit an Bord war auch der Gouverneur der Region Essat Saad. Er nehme an dem Flug teil, "um den Menschen zu versichern, dass die Situation wieder normal ist und dass Ballons sicher sind". Seinen Angaben zufolge war ein Team von Technikern des Ministeriums für zivile Luftfahrt nach Luxor gekommen, um die Sicherheitsprüfungen bei den Ballonbetreibern zu überwachen. Alle Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit seien ergriffen worden, sagte der Politiker.

Ende Februar hatte der Absturz eines Heißluftballons 19 Menschen das Leben gekostet. Die meisten Opfer waren Touristen. Der Ballon hatte nach einem Riss im Gasschlauch Feuer gefangen und war schließlich explodiert. Nach dem Unglück hatten die Behörden die Flüge zunächst untersagt. "Es war eine schlechte Phase", sagte Ballonbetreiber Jassir al-Sambali. "Wir hoffen, dass die Touristen wiederkommen."

cob/DPA/AFP DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker