HOME

Schwere Hirnschäden: Mädchen im Koma: Elfjährige will Wasserhahn abstellen und erleidet Stromschlag

In Australien hat ein Mädchen einen schweren Stromschlag erlitten, als sie im Garten an den Wasserhahn fasste. Jetzt liegt die Elfjährige im Koma und kämpft um ihr Leben. Die Ärzte haben nur wenig Hoffnung.

Als das Mädchen den Wasserhahn zudrehen wollte, bekam sie einen heftigen Stromschlag

Als das Mädchen den Wasserhahn zudrehen wollte, bekam sie einen heftigen Stromschlag (Symbolfoto)

Picture Alliance

Im australischen Perth kämpft ein Mädchen um ihr Leben, weil es einen Stromschlag durch einen Wasserhahn abbekommen hat. Wie ABC-News berichtet, trug die Elfjährige dabei schwere Hirnschäden davon. Sie liegt im künstlichen Koma, ihr Zustand sei kritisch, heißt es.

Denishar Woods wollte nur das Wasser im Gartenschlauch abstellen. Doch als sie den Hahn berührte, erlitt das kleine Mädchen einen bis zu 250 Volt starken Stromschlag. Als ihre Mutter ihre Schreie hörte, eilte sie zu ihr. Bei dem Versuch, ihre bewusstlose Tochter aus der elektrisch aufgeladenen Wasserpfütze zu ziehen, bekam auch sie einen elektrischen Stoß.

Mädchen nach Stromschlag im Koma

Ärzte konnten zwar das Leben der Elfjährigen retten, ihr Zustand ist jedoch lebensbedrohlich. Durch den Stromschlag hätten sich ihre Organe aufgeheizt, sodass ihr Körper gekühlt werden müsse. Sie hat schwere Hirnschäden erlitten. Derzeit liegt sie im Koma, wird künstlich beatmet. 


Warum der Wasserhahn im Garten unter Strom stand, muss nun untersucht werden. Vermutet wird eine Fehlfunktion in der Grundstück-Stromversorgung, die man als Neutralleiter-Unterbrechung bezeichnet. Die Mutter erhebt schwere Vorwürfe gegen den örtlichen Stromversorger. Sie habe bereits vor dem Unfall das Unternehmen darüber informiert, dass es nach verbranntem Kabel roch.


Erst vor kurzem seien an dem Haus Elektroarbeiten ausgeführt worden. Am Tag des Unfalls fiel der Strom aus. Als die Mutter zum Sicherungskasten ging, um den Strom wieder anzustellen, erlitt sie einen kleinen Schlag. Daraufhin habe sie Hausverwaltung informiert. Doch niemand habe sie gewarnt, sie dürfe etwas im oder am Haus nicht mehr anfassen.

NEW DEVELOPMENT There's a glimmer of hope tonight for the family of a little girl who's spent five days on life support after receiving an electric shock.

Gepostet von 7NEWS Perth am Donnerstag, 8. März 2018


Der Mutter von sieben Kindern wurde von der Stadtverwaltung eine neue Wohnung angeboten. Derzeit ist die Familie bei Verwandten untergebracht. Um ihr zu helfen, wurde eine GofundMe-Kampagne gestartet. Ob die Schülerin jemals wieder aufwacht, ist ungewiss. Die Ärzte glauben, sie wird nie wieder gesund.

Ein Orang-Utan sitzt im Gras seines Geheges und hält sich mit der rechten Hand eine Zigarette an den Mund


 

jek
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(