HOME
Live

News des Tages: Toter Mann im Altkleidercontainer gefunden

+++ Papst spricht Mutter Teresa heilig +++ Wanderer stürzt in den Tod+++ Merkel trifft sich mit Erdogan +++ Siegemund raus bei US-Open +++ Neunjähriger wird für seinen kleinen Bruder zum Lebensretter +++ Das sind die News vom Sonntag.

In einem Altkleidercontainer in Düsseldorf wurde eine männliche Leiche entdeckt

In einem Altkleidercontainer in Düsseldorf wurde eine männliche Leiche entdeckt

Das sind die News vom Sonntag: 

+++ 16.57 Uhr: Toter Mann im Altkleidercontainer gefunden +++

In der Nacht zu Sonntag wurde in Düsseldorf ein Mann tot aus einem Altkleidercontainer geborgen. Zeugen hatten die Polizei und Rettungskräfte gerufen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand gibt es keinen Hinweis auf ein Fremdverschulden. Die Ermittlungen dauern an. 

+++ 15.55 Uhr: USA und Russland finden keine Einigung über Waffenruhe in Syrien +++

Die Bemühungen der USA und Russlands um ein gemeinsames Vorgehen in Syrien haben einen Rückschlag erlitten. Washington warf Moskau am Sonntag vor, die Gespräche mit Nachverhandlungen von eigentlich bereits geklärten Fragen hinauszuzögern. "Die Russen sind auf einige Punkten zurückgekommen, von denen wir dachten, dass wir bereits Übereinstimmung erzielt haben", sagte ein ranghoher US-Vertreter am Rande des G20-Treffens im chinesischen Hangzhou.

Zuvor hatte es aus dem US-Außenamt noch zuversichtlich geheißen, ein Abkommen stehe kurz bevor. Doch dann räumte ein Vertreter des Ministeriums ein, dass eine Einigung doch noch entfernt sei. Die beiden Außenminister John Kerry und Sergej Lawrow würden sich am Montag in Hangzhou zu weiteren Verhandlungen treffen. Bei den Verhandlungen geht es um ein gemeinsames Vorgehen der Weltmächte in Syrien und damit einen Waffenstillstand in dem Bürgerkriegsland.

+++ 13:28 Uhr: Videodreh von Gangster-Rappern löst Großeinsatz der Polizei aus +++ 

Aufnahmen für ein Musikvideo von Gangster-Rappern haben in Neuhausen auf den Fildern in Baden-Württemberg einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Wie die Polizei mitteilte, hatten Anwohner die Beamten alarmiert, weil sich am Samstag etwa 30 Menschen mit Schlagwerkzeugen und Elektroschockern in einer Tiefgarage versammelt hatten. Die Polizei ging zunächst von einer bedrohlichen Lage aus und rückte mit neun Streifenwagen an. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die Gruppe ein Gangster-Rap-Video drehen wollte - allerdings ohne Genehmigung. Die Beamten stellten die Elektroschocker und Schlagwerkzeuge sicher. Der Dreh wurde von der Polizei beendet. 

+++ 13:12 Uhr: Mann zum sechsten Mal ohne Führerschein erwischt +++ 

Die Polizei hat einen Autofahrer in Gotha zum sechsten Mal in kurzer Zeit ohne Führerschein am Steuer erwischt. Der 41-Jährige wurde von Beamten kontrolliert, dabei entdeckten die Polizisten zum einen, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand. Auch einen Führerschein konnte er nicht vorweisen - weil er keinen besitzt. Der Mann lerne wohl nicht dazu, teilte die Polizei weiter mit. Er kassierte bereits die sechste Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis binnen zwei Monaten.

+++ 12:57 Uhr: Partygäste verwüsten Wohnhaus +++ 

Die Party eines 17-Jährigen ist in Pliezhausen in Baden-Württemberg außer Kontrolle geraten - und mit einem verwüsteten Wohnhaus zu Ende gegangen. Der Junge hatte die Abwesenheit seiner Eltern genutzt und über soziale Netzwerke zu der Party geladen. In der Nacht zum Sonntag alarmierte der Teenager die Beamten, weil mehrere hochwertige Kameras gestohlen und Möbel beschädigt worden waren. Nach Angaben der Polizei hatten die etwa 80 Gäste das Wohnhaus auf drei Etagen verwüstet. Nur wenige Stunden zuvor war die Polizei bereits von Nachbarn wegen zu lauter Musik alarmiert worden. Nach Angaben der Beamten präsentierte sich der Junge da aber noch "als Herr der Lage seiner Hausparty."

+++ 12:51 Uhr: Deutsche Behindertensportler ins paralympische Dorf eingezogen +++ 

Die deutsche Fahne ist gehisst, zur Begrüßung gab es ein Tänzchen zu heißen Samba-Rhythmen: Die deutschen Behindertensportler sind am Wochenende ins paralympische Dorf eingezogen. Kurz vor dem Start der Paralympics in Rio de Janeiro am Mittwoch wurden Markus Rehm & Co bei der Willkommensfeier gemeinsam mit Kenia und Myanmar feierlich begrüßt. "Es war eine schöne Feier mit brasilianischem Temperament. Wir wurden herzlich willkommen geheißen", sagte Chef de Mission Karl Quade. 

+++ 12.15 Uhr: Merkel rechnet mit Aufhebung des Besuchsverbots für Incirlik +++

Bundeskanzlerin Angela Merkel geht davon aus, dass das Besuchsverbot für Bundestagsabgeordnete bei Bundeswehrsoldaten auf der türkischen Luftwaffenbasis Incirlik in Kürze aufgehoben wird. Sie glaube, dass es diesbezüglich in den nächsten Tagen "positive Nachrichten" geben werde, sagte Merkel nach einem Gespräch mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan am Sonntag beim G20-Gipfel in China.

+++ 11:00 Mann in Berlin nahe Kottbusser Tor erschossen +++ 

Ein 32-jähriger Mann ist in der Nähe des Kottbusser Tors in Berlin-Kreuzberg angeschossen worden und später an seinen Verletzungen gestorben. Zeugen haben gegen 22 Uhr am Samstagabend Schüsse in einem Häuserdurchgang gehört und einen Mann davon rennen sehen, wie die Polizei mitteilte. In dem Durchgang fanden die Zeugen dann den schwer verletzten 32-Jährigen, der Schussverletzungen im Oberkörper hatte. Zwei Stunden später erlag der Mann seinen Verletzungen, wie es weiter hieß. Die Mordkommission ermittelt. Die Hintergründe der Tat waren zunächst noch unklar.

+++ 10.50 Uhr: Papst spricht Mutter Teresa heilig +++

Papst Franziskus hat die Ordensfrau Mutter Teresa heiliggesprochen. Der Pontifex verlas am Sonntag in einer feierlichen Zeremonie auf dem Petersplatz in Rom die entsprechende Formel. Die als "Engel der Armen" berühmt gewordene Friedensnobelpreisträgerin kann damit knapp 20 Jahre nach ihrem Tod in der katholischen Kirche weltweit als Heilige verehrt werden. Hunderttausende Pilger verfolgten bei Sonnenschein die Zeremonie auf dem Petersplatz und applaudierten. Die Heiligsprechung ist eine der schnellsten in der Geschichte der katholischen Kirche. Bereits 2003 war Mutter Teresa seliggesprochen worden. 

Heiligsprechung am 4. September: Die dunkle Seite der Mutter Teresa


+++ 10:16 Uhr: Islamisten-Parteichef in Bangladesch hingerichtet +++ 

Ein Anführer einer wichtigen islamistischen Partei ist in Bangladesh wegen Kriegsverbrechen während des Unabhängigkeitskrieges 1971 hingerichtet worden. Dies bestätigten Gefängnisbeamte. Der in einem Gefängnis in der Hauptstadt Dhaka hingerichtete Mir Quasem Ali (64) war Spitzenfunktionär der Partei Jamaat-e-Islami. Ein von Regierungschefin Sheikh Hasina eingerichtetes Kriegsverbrechertribunal hatte ihn 2014 wegen Mittäterschaft an Morden, Entführungen und Folter zum Tode verurteilt. Die ehemalige pakistanische Provinz Bangladesch wurde 1971 nach einem neunmonatigen Krieg unabhängig. Dabei wurden nach Schätzungen der Regierung bis zu drei Millionen Menschen getötet. 

+++ 10:12 Uhr: Wanderer im Stubaital in den Tod gestürzt +++ 

Ein 53 Jahre alter Wanderer aus der Nähe von Aachen ist im Stubaital in Tirol in den Tod gestürzt. Nach Polizeiangaben fiel der Mann auf einem Wanderweg bei Neustift hin und rutschte etwa 65 Meter tief durch felsiges Gelände ab. Er starb noch an der Unglücksstelle.

+++ 07:37: Merkel und Erdogan sprechen über deutsch-türkische Beziehungen +++ 

Bundeskanzlerin Angela Merkel und der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan haben vor Beginn des G20-Gipfels in China über die schwierigen deutsch-türkischen Beziehungen gesprochen. Ob Erdogan der Kanzlerin dabei die Aufhebung des Besuchsverbots für Bundestagsabgeordnete bei Bundeswehrsoldaten auf der Luftwaffenbasis Incirlik angekündigt hat, wurde in deutschen Regierungskreisen bislang nicht mitgeteilt. Es hieß lediglich, das Gespräch sei konstruktiv verlaufen. 

+++ 05:04 Uhr: Fahrschülerin stirbt bei Unfall mit Motorrad +++ 

Eine Motorrad-Fahrschülerin ist in Baden-Württemberg tödlich verunglückt. Wie die Polizei mitteilte, war die 35-Jährige zusammen mit zwei Fahrlehrern und anderen Fahrschülern zwischen Baiersbronn und Ruhestein unterwegs. In einer Kurve streifte die noch ungeübte Fahrerin ein entgegenkommendes Auto und stürzte. Die 35-Jährige wurde so schwer verletzt, dass sie noch am Unfallort starb. Zwei weitere Biker, die hinter dem Auto unterwegs waren, stürzten ebenfalls und verletzten sich leicht. 

+++ 04:25 Uhr: Neunjähriger reanimiert kleinen Bruder - Sanitäter hilft am Telefon +++ 

Ein Neunjähriger hat seinen kleinen Bruder in Hessen reanimiert und ihm das Leben gerettet - mit Hilfe eines Sanitäters am Telefon. Der zwei Jahre alte Junge war in Korbach in einen Swimmingpool gefallen. Sein Bruder und die 65-jährige Oma holten das bewusstlose Kind aus dem Wasser. Dann rief der Neunjährige die Feuerwehr an und begann damit, seinen Bruder wiederzubeleben. Ein Sanitäter gab dem Jungen dabei Anweisungen am Telefon. Kurz darauf atmete der Zweijährige wieder von alleine. Ein Hubschrauber flog ihn in die Uniklinik. Am Abend besuchte der Sanitäter den kleinen Lebensretter und lobte sein kluges Verhalten. 

+++ 04:06 Uhr: Merkel in Hangzhou zu G20-Gipfel eingetroffen +++ 

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist zum G20-Gipfel in China eingetroffen. Die Staats- und Regierungschefs der 19 führenden Industrie- und Schwellenländer sowie Vertreter der EU treffen sich bis Montag im ostchinesischen Hangzhou. Hauptthemen sind die Förderung von Wirtschaftswachstum und eine Verbesserung des internationalen Handels. Zu persönlichen Gesprächen trifft sich Merkel mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping sowie voraussichtlich auch mit den Präsidenten Russlands und der Türkei, Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdogan. Deutschland übernimmt am 1. Dezember die G20-Präsidentschaft und richtet den Gipfel im Juli 2017 in Hamburg aus. 

+++ 03:09 Uhr: Laura Siegemund nach Niederlage gegen Venus Williams in New York raus +++

Laura Siegemund hat den Einzug in ihr erstes Grand-Slam-Achtelfinale verpasst. Die Nummer zwei im deutschen Damen-Tennis musste sich bei den US Open der ehemaligen Weltranglisten-Ersten Venus Williams 1:6, 2:6 geschlagen geben. Bei den Herren ist der Weltranglisten-Dritte Stan Wawrinka erst nach der Abwehr eines Matchballs in das Achtelfinale der US Open eingezogen. Der Australian-Open-Sieger von 2014 und French-Open-Champion von 2015 rang den Briten Daniel Evans in fünf Sätzen und 4:03 Stunden mit 4:6, 6:3, 6:7 (6:8), 7:6 (10:8), 6:2 nieder. 

+++ 02:03 Uhr: Gelbe Anakonda am bayerischen See gefunden +++

Suchaktion erfolgreich beendet: Eine vor etwa zwei Wochen am Siferlinger See in Bayern gesichtete gelbe Anakonda ist gefunden worden. Zwei Schlangenliebhaber aus München waren extra angereist, um das Tier zu suchen - und sie hatten Glück. Sie entdeckten die Schlange direkt am See und verständigten die Polizei, die eine Streife schickte. "Ja, die Anakonda ist eingefangen", sagte ein Polizeisprecher am Abend. Sie kam in eine Reptilienauffangstation.

kng / DPA / AFP