HOME

Omar Mateens Haus: So wohnte der Orlando-Mörder

Im Badezimmer: Darth Vader wohin man blickt. Überall im Haus: Fotos von Frau und Kind. In der Einfahrt: ein Toyota Camry CE. Einblicke in das Haus des Orlando-Attentäters Omar Mateen.

Orlando-Massaker - Tisch mit Fotos

Familienfotos und Micky Maus - eindeutig das Zuhause eines kleines Kindes

Ein Foto bleibt besonders in Erinnerung: Es zeigt Vater, Mutter und Sohn, darüber steht der Spruch "HOME where the happiest MEMORIES are made" - Zu Hause ist, wo die schönsten Erinnerungen entstehen. Dieser Spruch hängt im Haus von Omar Mateen, dem Mann der in einem Club in Orlando 49 Menschen getötet hat. 

"Er lebte sehr unauffällig und zurückgezogen", sagt sein Nachbar. Als das FBI das Haus durchsuchte, fand es nur wenig Ungewöhnliches: ein Apple iPad, ein Samsung Smartphone, ein Dell-Computer, ein Keyboard mit Mouse, eine schwarze Nikon Kamera DS 300, eine Canon SX 170. Dazu zwei große Medikamentenpackungen mit Testosteron, drei Holster für Handfeuerwaffen, sieben Bücher mit religiösem Inhalt. Auch der Blick ins Haus verrät nicht, dass hier ein Massenmörder gewohnt hat.

Themen in diesem Artikel