HOME

Ralf Höcker gegen Renate Künast: "Wann hört die irre ‪‎Künast‬ endlich auf zu twittern?"

Kurz nach dem Attentat von Würzburg hat Renate Künast einen Shitstorm ausgelöst: Sie hat auf Twitter die Frage gestellt, ob die Polizei den Täter wirklich erschiessen musste. Kachelmann-Anwalt Ralf Höcker gibt ihr besonders deutlich Kontra.

Renate Künast sitzt in weißer Bluse und schwarz-weiß gemustertem Oberteil im TV-Studio der Talkshow "Maischberger".

Fällt nicht zum ersten Mal mit einem übereilten Tweet auf: Grünen-Politikerin Renate Künast

Renate Künast hat mit ihrem Tweet, in dem sie die Polizei für die tödlichen Schüsse auf den Attentäter von Würzburg kritisiert, nicht nur viele ihrer Follower gegen sich aufgebracht. Auch die Polizei Oberbayern Süd reagierte sofort auf den Vorwurf.

Besonders deutliche Wort in Bezug auf Künast findet Ralf Höcker, Rechtsanwalt von Jörg Kachelmann: "Ja, ganz tragisch. Schlimschlimmschlimm das mit den ekligen Axtwunden und dem ganzen Blut und so. Aber eigentlich hat doch vor allem die Polizei schuld!!!" So beginnt Höckers Facebook-Post, bevor er richtig loslegt. "Wann hört die irre ‪#‎Künast‬ endlich auf zu twittern?", fragt er.

Twitter-Stopp für Renate Künast?

"Wer Polen nicht von der Slowakei unterscheiden kann, Lincoln für Washington hält und Polizisten, die gerade eine Terrorattacke beendet haben, ohne jeden Anlass eines strafbaren Tötungsdelikts verdächtigt, sollte irgendwann selber merken, wo seine geistigen Grenzen liegen und jegliche Schnellschuss-Kommunikation einstellen." Höcker geht sogar noch weiter und rät Künast grundsätzlich vom Twittern ab.

Inzwischen hat Künast auf die Kritik an ihrem Tweet in einem Interview geantwortet: "Fragen nach dem Einsatz der Waffen gehören aber dazu und ich werde sie weiter stellen", sagte die Bundestagsabgeordnete am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Auch die Landeskriminalämter und die Justiz täten dies.

Renate Künast antwortet auf Kritik

"Ein Tweet ist offenbar viel zu kurz, um auf so eine gewalttätige Attacke angemessen zu reagieren", sagte die Vorsitzende des Rechtsausschusses im Bundestag. Die von ihr ausgedrückte Sorge um die Verletzten ist ehrlich empfunden und sie hoffe, dass keine schlimmen Folgen für die Opfer entstünden. "Das steht im Vordergrund."

Der deutsche Rechtsstaat beweise und bewähre sich mit seiner Reaktion auch bei solchen Taten. "Dazu gehören immer die Aufklärung der Hintergründe einer Tat, genauso wie die Ermittlungen nach jedem Einsatz von Schusswaffen, so wie es in Bayern jetzt auch geschieht."

Man müsse damit umgehen, dass einerseits ein Täter gestoppt werden müsse, andererseits danach der konkrete Einsatz der Schusswaffe aufgeklärt werde, sagte Künast. "Auch deshalb gehört der Job des Polizisten zu den schwierigsten und ich habe großen Respekt davor."

tkr mit DPA
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg