HOME

Umfrage: Abschaffen oder behalten? Das denken stern.de-Leser über die Zeitumstellung

Zweimal im Jahr werden die Uhren vor- und wieder zurückgedreht. Nicht jedem passt das, weshalb die EU die Zeitumstellung auf den Prüfstand stellt. Auch wir wollten von ihnen wissen, was sie davon halten. Hier das Ergebnis.

Zeitumstellung

Millionen von Europäern haben an einer EU-weiten Online-Umfrage zur Zeitumstellung teilgenommen. Einem Sprecher der EU-Kommission zufolge sind mehr als 4,6 Millionen Antworten eingegangen - ein Rekord. Demnächst wird die EU-Kommission entscheiden, ob die zweijährliche Umstellung abgeschafft wird und falls ja, welche Zeit künftig gelten soll – die Winter- oder die Sommerzeit. Das Ergebnis der Umfrage wird zwar erst in ein paar Wochen veröffentlicht, aber der Ausgang lässt sich bereits erahnen.

Votum der stern.de-Leser ist eindeutig

Wir haben sie vor ein paar Tagen gefragt, was sie von der Zeitumstellung halten – und das Ergebnis war eindeutig: nichts. Von 5400 stern.de-Lesern wollen 77 Prozent die Umstellung abschaffen und nur 18 Prozent beibehalten. Das ist ein ziemlich klares Meinungsbild. Auch auf die Frage, welche Erfahrungen sie mit der Zeitumstellung gemacht haben, gibt ein eindeutiges Ergebnis: 40 Prozent sagen schlecht, 29 Prozent sogar sehr schlecht. Gute oder sehr gute Erfahrungen haben nur 18 Prozent gemacht. Wenn es allerdings darum geht, welche Zeit nach einem Ende der Umstellung gelten soll, sind sich die stern.de-Leser eher unentschieden: 52 Prozent bevorzugen die Sommerzeit, 45 Prozent die Winterzeit.

Das Abstimmungsergebnis deckt sich im Wesentlichen mit anderen Umfragen. Zuletzt hatten sich bei einer Forsa-Befragung 73 Prozent der Befragten gegen die Umstellung ausgesprochen. Und bei einer Umfrage im Auftrag der Krankenkasse DAK-Gesundheit gab rund ein Viertel der Befragten an, schon einmal gesundheitliche Probleme nach dem Wechsel zwischen Winter- und Sommerzeit gehabt zu haben. Ähnliche Ergebnisse gibt es auch in anderen europäischen Ländern. Wenn es also nach den Bürgern geht, ist die Zeitumstellung bald Geschichte.

EU-Kommission: Umfrage ist kein Referendum

Allerdings versucht die EU-Kommission die Hoffnung zu zerstreuen, dass das Umfrageergebnis zwangsläufig auch umgesetzt wird. Sie sei kein Referendum sondern nur ein Teil der Bewertung, heißt es in Brüssel. Sollte die Behörde unter Berücksichtigung aller Faktoren zu dem Schluss kommen, dass die Zeitumstellung abgeschafft werden sollte, könnte sie allerdings einen entsprechenden Gesetzesvorschlag vorlegen. Dem müssten die EU-Staaten und das Europaparlament dann noch zustimmen.

Zeitumstellung: Mit diesen fünf Eselsbrücken verschlafen Sie nicht mehr

+++ Lesen Sie hier mehr zu den Hintergründen, warum die Zeitumstellung auf dem Prüfstand steht. +++

nik
Themen in diesem Artikel