HOME

Sommer-Comeback: Wetter in Deutschland: Gewitter dauern an, Experten warnen vor Hitze

Der Sommer kehrt überraschenderweise wieder in Deutschland ein - und bringt entsprechendes Wetter mit sich. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starker Hitze.

Unwetter am Nachthimmel über einem Feld mit einem Windrad.

Durch das Hochdruckgebiet "Corina" bleibt das Wetter in Deutschland zunächst schwülwarm. Vereinzelt gibt es kräftige Gewitter.

DPA

Seit einigen Tagen herrscht in Deutschland wieder heißes Wetter vor - das wird zunächst wohl so bleiben, denn das Hochdruckgebiet "Corina" lenkt sehr warme und zunehmend feuchte Subtropikluft nach Deutschland, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Sonntag mitteilte. Bis zur Mitte der Woche bleibt es schwülwarm bis heiß, dazu fällt immer wieder teils kräftiger Regen. Zusätzlich zu "Corina" hält ein Hoch über dem Atlantik alle Tiefdruckgebiete und -ausläufer fern.

Wetter in Deutschland: Gewitter und Hitzewarnung

Für den Zeitraum von Montagmorgen bis Dienstagabend gab der Deutsche Wetterdienst sogar eine Hitzewarnung raus: So soll es in Deutschland zu einer starken Wärmebelastung kommen, ausgenommen sind dabei die Ostseeküste und sudöstliche Gebiete. Die Temperaturen steigen dann auf maximal 27 bis 33 Grad.

Am Montag ziehen im Laufe des Tages außerdem Schauer und Gewitter auf, nur im Norden und äußersten Südwesten bleibt es weitgehend trocken. Am Dienstag wird es laut DWD-Vorhersage oft sonnig oder teilweise bewölkt. In der Nordhälfte sowie im zentralen und östlichen Mittelgebirgsraum sind einzelne Schauer und Gewitter möglich. Am Mittwoch soll es mit höchstens 26 bis 33 Grad ähnlich heiß werden wie zu Beginn der Woche und auch Regen ist wieder vorhergesagt: An den Küsten bis zum Erzgebirge können teils kräftige Schauer und Gewitter vom Himmel kommen.

meh / DPA