VG-Wort Pixel

Magic Mushroooms Psycho-Pilze: Diese Gefahren gehen von ihnen aus und dieses Potenzial steckt in ihrem Gift

Die Pilze sind nur schwer voneinander zu unterscheiden: Ein falscher Griff kann tödliche Folgen haben,
Die Pilze sind nur schwer voneinander zu unterscheiden: Ein falscher Griff kann tödliche Folgen haben,
© CTK David Veis/Picture Alliance / Picture Alliance
Sind psychoaktive Pilze wirklich so magisch, wie es ein geläufiger Name für sie andeutet? In der neuen Folge des Deezer-Podcasts "Drugs" sprechen wir mit Drogenforschern und Konsumenten darüber, was der Wirkstoff in solchen Pilzen auslösen kann.

 Kann man nach der Einnahme von psychoaktiven Pilzen psychische Schäden davontragen? Sind sie wirklich so magisch, wie es der geläufige Name Magic Mushrooms andeutet? Und warum interessieren sich auch Therapeuten für Psilocybin, den Stoff der die Wirkung der Giftpilze auslöst?

In der neuen Folge des Deezer-Podcasts "Drugs" spricht Journalistin Magdalena Bienert mit Konsumenten darüber, welche beängstigenden Erfahrungen sie auf ihren Trips erlebt haben. Drogenforscher erzählen von den Gefahren und den heilenden Möglichkeit der Stoffe, die in halluzinogenen Pilzen zu finden sind.

Über die Autorin 

Magdalena Bienert arbeitet als Journalistin und Moderatorin in Berlin. Bei ihrer Recherche zum Podcast "Drugs" faszinierte sie, wie Drogen im richtigen Setting und professionell betreut, in Therapieangeboten Menschen helfen können. Ihr Blick auf Drogen hat sich durch die Recherche verändert: "Es gibt keine Gesellschaft ohne Drogen. Seit Menschengedenken wurde sich berauscht und betrunken. Jeder hat seine eigenen Erfahrungen mit Alkohol oder illegalen Drogen gemacht - und sie werden ganz unterschiedlich genutzt: als spiritueller Wegweiser, Türöffner, Egobooster und manche gehen unter Umständen auch kaputt daran."


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker