Hubble Hubble-Teleskop entdeckt Sauerstoff-Planeten


Das Weltraumteleskop "Hubble" hat Sauerstoff und Kohlenstoff in der Atmosphäre eines Planeten außerhalb unseres Sonnensystems entdeckt.

Das Weltraumteleskop "Hubble" hat erstmals Sauerstoff und Kohlenstoff in der Atmosphäre eines Planeten außerhalb unseres Sonnensystems nachgewiesen. Damit landete das Teleskop kurz vor seiner "Pensionierung" noch mal einen Erfolg. Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hatte Mitte Januar einen Reparaturflug zum "Hubble"-Teleskop gestrichen und damit sein vorzeitiges Ende eingeleitet.

Dennoch weist der Fund nicht unbedingt auf außerirdisches Leben hin. Die Stoffe seien nicht durch Lebewesen entstanden, teilten "Hubble"-Wissenschaftler mit. Jedoch zeigten die bei dem 150 Lichtjahre von der Erde entfernten Planeten HD 209458b gewonnenen Ergebnisse, dass die Zusammensetzung der Atmosphäre von weit entfernten Planeten untersucht werden könne. Der auch "Osiris" genannte heiße Gasriese umkreist in weniger als vier Tagen in einem Abstand von 6,9 Millionen Kilometer seine Sonne, verglichen mit 150 Millionen Kilometern bei der Erde.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker