HOME

Sonnenfinsternis über Deutschland: Wo und wann Sie die "SoFi" sehen können

Gleich schiebt sich der Mond über die Sonne - ganz verdeckt er sie nicht, aber für eine partielle Sonnenfinsternis über Deutschland reicht's. Wann diese beginnt und wie sie abläuft.

Je nach Standort geht es in Deutschland zwischen 9.25 Uhr und 9.40 Uhr los: Dann schiebt sich der Mond langsam über die Sonne. Ganz verdeckt er sie hierzulande nicht. In anderen Regionen - etwa den Färöer-Inseln im Nordatlantik - wird es kurzzeitig völlig dunkel, der Mond verdeckt die Sonne. In Europa, Nordafrika, dem Mittleren Osten, dem westlichen Asien und auf Grönland hingegen können Zuschauer des Himmelsspektakels nur eine Teilfinsternis sehen.

Wie genau diese abläuft, zeigt das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt mit Sitz in Köln in einer Grafik. Damit Sie wissen, was auf Sie zukommt. Tipps, wie Sie die Sonnenfinsternis beobachten - und auf was Sie dabei unbedingt achten müssen, um ihre Augen nicht zu gefährden, finden Sie hier.

Die Süddeutschen haben übrigens die besten Chancen, das Spektakel am Himmel bei freier Sicht genießen zu können: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) meldet für Bayern und Baden-Württemberg einen wolkenfreien Himmel. Auch die Mitte Deutschlands dürfte nach einer aktuellen Prognose weitgehend wolkenfrei bleiben.

In Norddeutschland sind die Chancen dagegen eher mau, Wolken und Regen verdüstern hier wahrscheinlich die Sicht. Auch für einige Gebiete Westdeutschlands sagt der DWD hochnebelartige Bewölkung voraus. Die Karte zeigt den Bedeckungsgrad für Freitag, 11 Uhr. Je niedriger er ist, desto höher ist die Chance, ganz ungetrübt die Sonnenfinsternis genießen zu können.

In einem aktuellen Film zeigt der DWD, wie sich am Freitag die Wolken über Deutschland voraussichtlich verteilen werden.