Klimawandel Heißer war's noch nie


Seit knapp einem Jahrzehnt streiten Wissenschaftler über das "Hockeyschläger-Diagramm" zur globalen Erwärmung. Nun hat der Forscher, der es erstellte, eine neue Klimastudie vorgelegt. Er sagt: In den vergangenen 1300 Jahren war es nie so heiß wie im letzten Jahrzehnt.

Er hat noch einmal nachgearbeitet. Michael Mann, seines Zeichens Klimaforscher und Schöpfer des umstrittenen"Hockeyschläger-Diagramms", das die globale Erwärmung dokumentieren soll. Auch die neuen Ergebnisse von Mann zeigen mit großer Wahrscheinlichkeit: Seit mindestens 1300 Jahren war es auf der Nordhalbkugel der Erde nicht so warm wie in aktuellen Jahrzehnt.

Schon sein 1999 veröffentlichtes "Hockeyschläger-Diagramm" zeigt, dass die Temperatur auf der Nordhalbkugel mehr als 1000 Jahre lang auf relativ konstanten Niveau lag und erst in den vergangenen Jahrzehnten ungewöhnlich stark anstieg - es hat also die Form eines Hockeyschlägers. Das Diagramm stützte die These, dass der Mensch für den Temperaturanstieg verantwortlich ist. Mann musste dafür heftige Kritik einstecken; vor allem wurden seine statistischen Methoden kritisiert.

Zwar haben schon andere Forscher Manns Ergebnisse bestätigt, doch nun legt auch der US-Klimaforscher nach: Seine neue Auswertung, in die unter anderem Daten aus Bohrkernen, von Korallenriffen, Tropfsteinen und Baumringen einfließen, zeigt ebenfalls, dass der Anstieg der Oberflächentemperatur auf der Nordhalbkugel wahrscheinlich anormal ist.

Mann und seine Kollegen beziehen sich in ihrer in "PNAS" veröffentlichten Studie auf einen Zeitraum von 1300 Jahren. Wenn die Forscher zudem Daten einbinden, die auf Baumringen beruhen, sind die Temperaturveränderungen der vergangenen Jahrzehnte sogar mit Blick auf die vergangenen 1700 Jahre ungewöhnlich. Allerdings, so schreiben die Forscher selbst, können die Baumring-Daten nur mit starkem Vorbehalt genutzt werden. Die Forscher nutzten zwei verschiedene Datenmodelle, um die Durchschnittstemperaturen der vergangenen Jahrhunderte zu berechnen - und kamen zum selben Ergebnis: dem Hockeyschläger.

"Vor zehn Jahren waren die Daten, die über die Zeit um das Jahr 1000 zurückreichen, sehr spärlich - und was wir damals ausgewertet haben, waren vor allem Baumring-Daten. Aber heute können wir 1300 Jahre zurückgehen, ohne überhaupt auf Baumring-Daten zurückgreifen zu müssen", erklärt Mann gegenüber der BBC. Spärlich sind dagegen immer noch Klimadaten von der Südhalbkugel sowie aus den Ozeanen, welche die Klimamodelle vervollständigen würden.

bub

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker