HOME
Präsident Lyndon B. Johnson wird von Tom Wilkinson gespielt

"Selma"-Kinostart

Martin Luther King wird ein filmisches Denkmal gesetzt

Einer der berühmtesten Männer der US-Geschichte wird 47 Jahre nach seinem Tod erstmals filmisch für sein Schaffen gewürdigt: "Selma" ist ein fesselndes Porträt über Dr. Martin Luther King.

Kinocharts

Nicht ohne Til Schweiger

Von Sophie Albers Ben Chamo
Mitarbeiter aus der Schokoladenmanufaktur.

TV-Tipps 17.5: "Die Anonymen Romantiker"

Sind wir nicht alle ein bisschen unsicher.. ?!

Szene aus dem Film "Tödliches Kommando", den das ZDF um 0.20 Uhr zeigt

TV-Tipps des Tages für den 14.1.

Wenn das Leben am Draht hängt

Der Iran sorgt während der Atomgespräche in Genf mit neuen  Vorschlägen für Optimismus beim Westen

Verhandlungen in Genf

Iran ist zu Kompromissen beim Atomprogramm bereit

Will Graham (William L. Petersen, r.) knöpft sich den gerissenen Reporter Freddie Lounds (Stephen Lang) vor

TV-Tipps des Tages für den 27.9.

Die Mutter aller Profiler

EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton will zwischen den Fronten vermitteln

EU-Außenbeauftragte Ashton in Ägypten

"Mursi geht es gut"

Lässt in allen Büros nach US-Wanzen suchen: EU-Kommissiospräsident Barroso.

Abhörskandal

EU durchsucht ihre Büros nach US-Wanzen

Atomstreit

Internationale Gemeinschaft fordert Entgegenkommen von Iran

Neuer Vorschlag der 5+1-Gruppe

Ringen um Fortschritte bei Atom-Gesprächen mit Iran

Film "Pieta" gewinnt Goldenen Löwen in Venedig

Filmfest Venedig

Bikini-Babes neben Gondeln

69. Filmfestival Venedig

Polit-Drama eröffnet Rennen um den Goldenen Löwen

75. Geburtstag von Dustin Hoffman

Hollywood-Haudegen auf Jobsuche

Atomgespräche in Bagdad

Der Iran bleibt weiter skeptisch

Tote Pferde bei Dreharbeiten zu "Luck"

HBO setzt neue Serie von Dustin Hoffman ab

Debatte über Klimawandel

Gestohlene E-Mails bringen renommierten Klima-Wissenschaftler in Bedrängnis

"Sieben Leben"

Will Smith in der Hollywood-Falle

Von Sophie Albers Ben Chamo

"Kurzer Prozess - Righteous Kill"

De Niro und Pacino auf Abwegen

Von Bernd Teichmann

Klimawandel

Heißer war's noch nie

Diana Spencer

Es war einmal eine Prinzessin

Ex-Spion Litvinenko

Hollywood-Stars streiten um Polonium-Story

"Miami Vice"

"Cooler geht's nicht"

"Miami Vice"

Vom Rentnerparadies zum Sündenpfuhl

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo