HOME
Pendlerzug des Gazprom-Konzerns

Serie: Wie Russland die Arktis erobert

Durch die weiße Wüste – im ungewöhnlichsten Pendlerzug der Welt

Hoch im Norden Sibiriens liegen die Gasfelder, von denen Pipelines bis nach Deutschland führen. Die Arbeiter gelangen dorthin per Zug, keine Bahn fährt soweit im Norden. Unsere Reporter sind mitgefahren.

Stern Plus Logo

Klima-Statistiken: 2019 war das wärmste Jahr in Europa

Außen Kälte, innen Luxus: Der Entspannungsraum im Kindergarten "Schneeflocke" in der russischen Arktis

Serie: Wie Russland die Arktis erobert

Außen Kälte, innen Luxus – Russlands Boomtowns im hohen Norden

Stern Plus Logo
Luisa Neubauer und YouTube Star Rezo
Interview

Fridays-for-Future-Aktivistin und YouTuber

Luisa Neubauer trifft Rezo: "Wir hängen in einer realpolitischen Katastrophe fest"

Stern Plus Logo
Protest gegen die Verschleppung Schaweddinows

Nawalny: Putin-Kritiker Schaweddinow auf Nowaja-Semlja-Archipel verschleppt

Kreml-Kritiker Alexej Nawalny

Putin-Kritiker soll auf Militärbasis in Arktis gebracht worden sein

Wladimir Putin

Russland

Russische Armee verschleppt Kreml-Kritiker auf Archipel in der Arktis

Im Bann des Nordens

Faszination Arktis: Wo die Winter noch knackig kalt sind

Von Till Bartels
Das Kinderheim von Uummannaq macht eine Schlittentour
Audiostory

Reportage aus Grönland

Wenn das Eis nicht mehr trägt

Stern Plus Logo
Gegen Erderwärmung hilft Fleischverzicht, meint Autor Jonathan Foer
Interview

Klimawandel

Was jeder von uns gegen die Erderwärmung tun kann? Darauf hat Starautor Foer eine klare Antwort

Stern Plus Logo
Antarktis

Klimawandel

Russische Marine entdeckt fünf neue Inseln in der Arktis

Auf dem Vorschiff dabei: Passagiere auf einem Kreuzfahrtschiff in der Antarktis

Kreuzfahrten

Klein und fein: Neue Expeditionsschiffe mischen die Kreuzfahrtbranche auf

Von Till Bartels
Schiff Polarstern

Podcast zur Arktis-Expedition

Die Stimme von der Polarstern: Hier spricht der Kapitän über das außergewöhnliche Abenteuer

"Mosaic"-Forschungsleiter Markus rex auf der "Polarstern"

"Mosaic"-Expedition in die Arktis findet Eisscholle für Forchungscamp

Walross-Kuh

Nordpolarmeer

Wütendes Walross versenkt russisches Marineboot

Eisbrecher "Polarstern" im Hafen von Tromsø

Größte Arktis-Expedition aller Zeiten startet unter deutscher Leitung

Carola Rackete
Interview

Seenotretterin und Klimaaktivistin

Carola Rackete im Gespräch: "Der Klima-Zusammenbruch verstärkt die globale Ungleichheit"

Von Silke Müller
Eisberg vor Grönland

Meereisfläche in der Arktis sinkt erneut unter vier Millionen Quadratkilometer

Senzow mit seiner Tochter Alina

Gefangenenaustausch weckt Hoffnung auf Entspannung im Ostukraine-Konflikt

Freunde und Angehörige am Flughafen in Kiew

Gefangenenaustausch zwischen Ukraine und Russland in großem Maßstab

US-Vizepräsident Mike Pence trifft mit der isländischen Premierministerin Katrín Jakobsdóttir zusammen

Regenbogenfahnen

US-Vizepräsident Pence besucht Island – und wird mit kreativem Protest begrüßt

Porzellan in der Messe der "HMS Terror"

Wissenschaftler zeigen Aufnahmen aus legendärem Schiffswrack in der Arktis

Eine Werft in Sewerodwinsk (Russland)

Vorfall auf Militärstützpunkt

Tödlicher Nuklear-Unfall in Russland: radioaktive Isotope in die Umwelt gelangt

Huskys ziehen Schlitten durch die verschneite Landschaft. In manchen Regionen der Insel leben fast so viele Hunde wie Menschen

Trumps Interesse an der Arktis

Die weiße Weite von Grönland – Reise in eine bedrohte Welt

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?