HOME

Finnische Studie: Unser Tanzstil ist so einzigartig wie unser Fingerabdruck

Wissenschaftler in Finnland haben herausgefunden, dass der Tanzstil von Menschen fast immer gleich bleibt, egal bei welcher Musik – und dass unser Tanzstil weitaus einzigartiger ist, als man denken könnte.  

Menschen tanzen auf einer Party

Menschen tanzen auf einer Party

Picture Alliance

Jeder von uns bewegt sich in irgendeiner Form zu Musik, egal ob mit allen Körperteilen oder nur mit unseren Füßen. Für die meisten Beobachter sehen die Bewegungen auf der Tanzfläche recht willkürlich aus. Finnische Forscher der Universität Jyväskylä haben aber nun herausgefunden: Der Tanzstil eines Menschen ist fast gleichbleibend – und einzigartig.

Demnach hätten die Wissenschaftler herausgefunden, dass die Art und Weise, wie ein Mensch tanzt, fast immer gleichbleibend ist, unabhängig davon, welche Musik gerade gespielt wird, wie die Universität berichtet. Ziel der Studie war es, herauszufinden, zu welchem Musikgenre Teilnehmer tanzten.

"Let's Dance" 2020: Das sind die ersten Kandidaten der RTL-Tanzshow

Algorithmus hatte Schwierigkeiten Genre herauszufinden

Bei der Untersuchung wurden die Tanzbewegungen von 73 Personen mithilfe von Computern erfasst und analysiert. Die Versuchsteilnehmer tanzten dabei zu den Musikrichtungen Blues, Country, EDM (Electronic Dance Music), Jazz, Metal, Pop, Reggae und Hip-Hop, so Pasi Saari, Mitautor der Studie. Die Teilnehmer sollten sich dabei auf eine Art und Weise bewegen, die sich für sie natürlich anfühlte. Mithilfe der Motion-Capture-Technologie, die unter anderem bei Spezialeffekten in Filmen zum Einsatz kommt, wurden die Bewegungen aufgezeichnet.

Die Wissenschaftler analysierten dann die Aufnahmen jedes einzelnen Teilnehmers. Für die Forscher enttäuschend: Der Computeralgorithmus konnte in nur weniger als 30 Prozent der Fälle das richtige Musikgenre identifizieren, so die Studie. Einige Musikstile waren dabei leichter zu identifizieren. Besonders schwer fiel es dem Computer offenbar, zu wissen, wann die Menschen zu Metal-Musik tanzten.

Unser Tanzstil verrät, wer wir sind

"Es gibt eine starke kulturelle Assoziation zwischen Metal und bestimmten Arten von Bewegung, wie etwa Headbangen. Es ist wahrscheinlich, dass Metal dazu führte, dass sich mehr Tänzer auf ähnliche Weise bewegten, was es schwieriger machte, sie auseinanderzuhalten", sagte die Forscherin Dr. Emily Carson.

Dafür konnte der Algorithmus aber etwas anderes: Er konnte zu 94 Prozent jeden der 73 Studienteilnehmer korrekt identifizieren. Dies lässt die Wissenschaftler zu einem Schluss kommen: "Es scheint, als ob die Tanzbewegungen einer Person eine Art Fingerabdruck sind. Jede Person hat eine einzigartige Bewegungssignatur, die unabhängig von der Art der gespielten Musik gleich bleibt", erklärte Saari. So könnten die Tanzbewegungen zum Beispiel Aussagen darüber machen, wie extrovertiert oder neurotisch man sei oder in welcher Stimmung man sich befinde.

"Forschungsergebnisse werfen mehr Fragen als Antworten auf"

Bei der Studie gehe es darum herauszufinden, wie und warum sich Musik auf den Menschen auswirkt. Es sei nicht das Ziel gewesen herauszufinden, ob man die Technologie zur Identifikation von Tanz zusammen mit Gesichtserkennungstechnologie verwenden könne, so Carson: "Wir interessieren uns weniger für Anwendungen wie die Überwachung als für das, was diese Ergebnisse über die menschliche Musikalität aussagen."

"Wir müssen uns viele neue Fragen stellen, zum Beispiel, ob unsere Bewegungssignaturen über die gesamte Lebensdauer hinweg gleichbleiben, ob wir Unterschiede zwischen den Kulturen anhand dieser Bewegungssignaturen erkennen können und wie gut Menschen Individuen anhand ihrer Tanzbewegungen erkennen können. Die meisten Forschungsergebnisse werfen mehr Fragen als Antworten auf, und diese Studie ist keine Ausnahme," so Carson weiter.

Quellen: Universität Jyväskylä, yle

18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus