VG-Wort Pixel

Afghanistan Taliban greifen internationalen Flughafen in Kabul an


Mindestens zwei Aufständische wurden getötet: In Kabul haben radikalislamische Taliban den internationalen Flughafen angegriffen. Sicherheitskräfte umstellten die Angreifer.

Kämpfer der radikalislamischen Taliban haben den internationalen Flughafen in der afghanischen Hauptstadt Kabul angegriffen. Mindestens zwei Aufständische seien getötet worden, sagte ein Sprecher des Innenministeriums. Angaben über verletzte oder getötete Polizisten oder Zivilisten gebe es bislang nicht. Die Taliban übernahmen die Verantwortung für die Attacke und bestätigten anhaltende Kämpfe mit den Sicherheitskräften.

Nach Angaben eines Polizeisprechers starteten die Aufständischen ihren Angriff von einer nahe dem Flughafen gelegenen Baustelle eines Hauses. Die Extremisten seien umstellt.

Gewalt deutlich zugenommen

Vor dem Auslaufen des Nato-Kampfeinsatzes Ende des Jahres hat die Gewalt in Afghanistan wieder deutlich zugenommen. Zugleich sorgt für Unsicherheit im Land, dass immer noch kein Sieger der Präsidentenwahl feststeht, deren erste Runde vor mehr als drei Monaten stattfand.

Am Dienstag waren bei einem verheerenden Selbstmordanschlag in der südöstlichen Provinz Paktika mehr als 40 Menschen ums Leben gekommen. Der Anschlag mitten in dem für Muslime heiligen Fastenmonat Ramadan war der schwerste in dem Land seit Jahresbeginn. Die Taliban wiesen jede Verantwortung für die Tat zurück.

fme/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker