HOME

Bombenanschlag im Libanon: Schwere Explosion erschüttert Beirut

Die "Partei Gottes" soll Ziel des Bombenanschlags im Libanon gewesen sein. Ein Hisbollah-Mitglied berichtet von dutzenden Toten. Durch den Syrien-Konflikt wird die Lage im Libanon immer gefährlicher.

Eine heftige Explosion in einem von der Schiitenpartei Hisbollah dominierten Gebiet hat am Dienstagmorgen die libanesische Hauptstadt Beirut erschüttert. Nach Angaben aus Sicherheitskreisen war ersten Erkenntnissen zufolge ein religiöses Zentrum der "Partei Gottes" in einem südlichen Vorort das Ziel der Attacke.

Der TV-Sender der Bewegung "Al-Manar" berichtete, dass es dort auch einen großen Supermarkt gebe. Auf dem Parkplatz sei die Autobombe gezündet worden. Ein Hisbollah-Mitglied sagte der Nachrichtenagentur dpa, es gebe Dutzende Tote. Von offizieller Seite wurde dies zunächst nicht bestätigt.

Seit sich die Hisbollah offen zu ihrem Kampf an der Seite des syrischen Regimes von Präsident Baschar al-Assad gegen die Rebellen bekannt hat, wird auch die Lage im Libanon immer gefährlicher. Bewaffnete Angriffe auf die schiitische Bewegung nehmen zu.

amt/DPA / DPA