VG-Wort Pixel

Unfreiwillige Slapstickeinlage Boris Johnson kämpft mit Regenschirm – und Prinz Charles freut sich diebisch

Sehen Sie im Video: Boris Johnson kämpft mit Regenschirm – gleich zweimal.




Eigentlich sollte man vermuten, dass Boris Johnson als gebürtiger Engländer Erfahrung mit Regen hat. Allerdings scheiterte der britische Premierminister in dieser Woche gleich zwei Mal beim Gebrauch eines Regenschirms. Am Mittwoch weihte Johnson gemeinsam mit Prinz Charles in Staffordshire ein Polizeidenkmal ein. Es kam zu einer unfreiwilligen Slapstickeinlage, auch der Thronfolger konnte sich ein Grinsen nicht verkneifen. Bereits am Tag zuvor hatte Johnson bewiesen, dass Regenschirme nicht so ganz sein Ding sind. Während er in Guildford im Regen mit Reportern sprach, wurde sein Anzug ziemlich nass – obwohl sich der Regierungschef eigentlich mit einem Regenschirm schützte. Der Spott in den Sozialen Netzwerken ließ nicht lange auf sich warten, zahlreiche Nutzer machten sich über die Regenpanne von Johnson lustig. Der zog das minutenlange Interview aber durch – wie so vieles scheint auch der Regen an Johnson einfach abzuperlen.
Mehr
Eigentlich sollte man vermuten, dass Boris Johnson als gebürtiger Engländer Erfahrung mit Regen hat. Allerdings scheiterte der britische Premierminister in dieser Woche gleich zwei Mal beim Gebrauch eines Regenschirms.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker