HOME

Donald und Melania Trump beim Papst: "Was geben Sie Donald zu Essen? - Pizza? Potica?

Beim Essen fängt der Spaß an. Worüber soll man auch sonst schon mit dem Papst smalltalken? Oder mit den Trumps. Bei der Audienz im Vatikan jedenfalls wollte seine Heiligkeit von Melania wissen, was sie ihm, also dem Donald, zu Essen gebe.

Donald Trump und Familie bei Papst Franziskus

Donald Trump und Familie bei Papst Franziskus

Papst Franziskus gilt gemeinhin als herzlicher wie launiger Gastgeber, der die Dinge nicht ganz so päpstlich angeht. Dieser Linie blieb er auch bei seinem Treffen mit dem US-Präsidenten und seiner Ehefrau treu. Nach dem Privatgespräch mit den Trumps gab es noch den üblichen Fototermin. Da stand also die in schwarz gehüllte Melania vor Gottes Vertreter und wurde von ihm (auf Italienisch) gefragt, was sie ihm denn zu Essen gebe. "Pizza?", fragte er. Und noch während der Dolmetscher am Übersetzen war, antwortete sie bereits mit: "Pizza, ja."


Donald Trump und seine Steaks

Dass ihr Donald ein Faible für herzhafte, eher einfache Küche hat, ist schon länger bekannt. Zuletzt machte der US-Präsident mit seiner Angewohnheit Schlagzeilen, gerne durchgebratene Steaks mit Ketchup zu essen. Aber dieser Hinweis wäre für einen Mini-Smalltalk auf Staatchefebene natürlich zu umständlich gewesen. Macht auch nichts, die Laune bei allen Beteiligten war blendend. Auch wenn am Ende der Blick des 80-jährigen Pontifex auf Donald Trump eher nicht so wirkte, als wünschte er ihn sich als neuen besten Freund.

Nachtrag: Möglicherweise war die Situation anders als zunächst angenommen. Es ist nicht auszuschließen, dass der Papst auch von "Potica" gesprochen hat, eine Art slowenischer Nusskuchen (zu deutsch Potitze). Anwesende Reporter wollen nicht ausschließen, dass die First Lady, gebürtige Slowenin, daraufhin "Potica" gesagt habe.  Der Papst gilt als Liebhaber des Kuchens - aber auch als Pizza-Fan hatte er sich schon geoutet.


nik