VG-Wort Pixel

Memorial Day Donald Trump "tanzt" die Hymne: "Wie der betrunkene, senile, alte Onkel"

Donald Trump ist mal wieder aus der Reihe getanzt - im wahrsten Sinne des Wortes: Bei einer Gedenkfeier am Memorial Day konnte der US-Präsident nicht so recht stillhalten. In den sozialen Netzwerken macht das Video dazu die Runde.

Donald Trump macht als US-Präsident so manches anders als seine Vorgänger. Offenbar hat er auch seine ganz eigene Interpretation, wie man sich zu verhalten hat, während die Nationalhymne abgespielt wird. Bei einer Zeremonie am Memorial Day hat er jedenfalls für Aufsehen gesorgt, als er während der Hymne schunkelte, lachte und sogar mitsang, während seine Nebenmänner auf dem Podium mit ernster Miene schwiegen.

Dem Anlass der Veranstaltung auf dem Nationalfriedhof in Arlington im US-Bundesstaat Virginia entsprach Trumps Verhalten nicht, sollte dort doch - wie am Memorial Day üblich - den gefallenen Soldaten gedacht werden. Entsprechende Empörung macht sich in den sozialen Netzwerken breit. Trump sei "eine nationale Peinlichkeit", heißt es in einem Tweet, er sehe aus wie ein "betrunkener, seniler, alter Onkel". Das Bild, das der singende Trump abgebe, gehe "über Witze, Geschmacklosigkeit und Horror" hinaus, bemerkt ein anderer Nutzer via Twitter.

Donald Trump: "Nächstes Mal ... Luftgitarre"

"Nächstes Mal ... Luftgitarre", kommentiert ein User unter dem entsprechenden Youtube-Video. Für manche ist dagegen nicht die Tatsache, dass Trump die Hymne singt, das Problem - sondern wie er es tut. Andere haben für Differenzierung in Sachen Trump keine Geduld mehr: "Dieser Mann ist ein Desaster!"

Das sehen aber nicht alle so: "Er liebt sein Land", nimmt eine Twitter-Userin Trump in Schutz. Es mache sie so stolz, den Präsidenten so enthusiastisch die Nationalhymne singen zu sehen. Auch in den Kommentaren unter dem Video heißt es an einer Stelle: "Wie könnte man diesen Mann nicht lieben?" Die Antwort auf die vermeintlich rhetorische Frage folgt aber prompt von einem anderen Nutzer: Es sei "sehr leicht", dies nicht zu tun.