HOME

Gestatten, ein Goldfasan: Der Vogel, der aussieht wie Donald Trump

Über Donald Trumps Haarpracht wurde sich schon ausgiebig lustig gemacht. Offenbar aber noch nicht genug, findet das Internet - zumindest in China. Dort machen Bilder eines Goldfasans die Runde, der erstaunliche Ähnlichkeit zu Trump aufweisen soll.

Donald Trump, der künftige Präsident der USA (links), und ein Goldfasan

Donald Trump, der künftige Präsident der USA (links), und ein Goldfasan. Nicht der aus China, aber das macht nichts. Die sehen alle so aus.

Ein Goldfasan in einem Zoo in China erlangt dieser Tage gewisse Berühmtheit im Netz. Der Grund: Seine Haarpracht erinnert Viele an die des künftigen Präsidenten der Vereinigten Staaten, Donald Trump. In chinesischen Medien werden die Bilder des fünfjährigen Fasans aus dem Hangzhou Safari Park verbreitet, wie unter anderem die "Daily Mail" berichtet. Laut dem Tierpfleger des Fasans sei die Färbung bei diesem Exemplar besonders kräftig, weil er "sehr gesund" sei. Außerdem seien die Federn im Winter wesentlich dicker, um den Vogelkopf besser zu isolieren.

Nachdem ein Journalist den Goldfasan für einen Artikel fotografiert hat, wurden die Bilder laut "Daily Mail" zum Netzhit auf chinesischsprachigen Webseiten. Dort bekundeten die Nutzer ihr Amüsement. "Ende 2016 wird ein neuer Frisurentrend geboren", soll einer geschrieben haben. "Tatsächlich sieht er besser aus als Trump", fände ein anderer. Und: "Guckt euch die Augen an, sogar die sehen gleich aus. Nur, dass Trump keinen Schnabel hat."

Das Blatt zitiert einen Sprecher des Safari-Parks: "Wir sehen den Fasan jeden Tag. Wir finden ihn nicht besonders und sind daher sehr verwundert, dass er ein Star geworden ist." Sein Tiefpfleger sei "sehr stolz", dass der Vogel so eine mediale Aufmerksamkeit bekomme. "Ich erwarte, dass dadurch mehr Besucher in unseren Zoo kommen."

Donald Trump und der Goldfasan

Der aufgrund seines weitgehend roten Federkleids "Little Red" genannte Vogel ist aber nicht der einzige Goldfasan, der von der Haarpracht her an Donald Trump erinnern könnte. Die in China heimische, aber mittlerweile auch in anderen Teilen der Welt verbreitete Art hat generell dieses bunte Federkleid und eben jene goldene Haarpracht. Dass diese Vögel daher eine gewisse Ähnlichkeit mit dem künftigen US-Präsidenten haben könnten, ist daher auch schon früher Menschen aufgefallen. 

So finden sich zum Beispiel diese beiden Twitter-Beiträge aus dem Mai 2016 im Netz:

 "Wenn Donald Trump ein Vogel wäre..."

 "Donald Trump in Vogelgestalt"

fin