HOME

Drei Tote bei Anschlag in Afghanistan: Taliban jagen LKW vor US-Konsulat in die Luft

Extremisten haben das US-Konsulat in der westafghanischen Stadt Herat attackiert. Erst waren Sicherheitskräfte angegriffen worden, im Anschluss explodierte ein LKW. Das Konsulat sei gesichert.

Extremisten haben am Freitag das US-Konsulat in der westafghanischen Stadt Herat angegriffen. Mitarbeiter der US-Vertretung kamen nach amerikanische Angaben nicht zu Schaden, als sich Aufständische vor dem Haupteingang des Gebäudes ein Feuergefecht mit Sicherheitskräften lieferten und einen mit Sprengstoff beladenen Lkw in die Luft jagten.

Die Identität der Todesopfer war zunächst nicht klar. Der Polizei zufolge handelt es sich um einen Übersetzer und zwei afghanische Angestellte der US-Vertretung, das örtliche Krankenhaus meldete dagegen den Tod zweier Polizisten und eines Wachmanns. Mehrere weitere Menschen wurden verletzt.

Herat nahe der Grenze zum Iran gilt als eine der stabileren Städte Afghanistans. Seit zwölf Jahren kämpfen die radikalislamischen Taliban in dem Land gegen die US-geführten internationalen Truppen und gegen die Zentralregierung in Kabul.

jat/AFP/DPA/Reuters / DPA / Reuters
Themen in diesem Artikel