HOME

Irak: Briten und Dänen ziehen Truppen ab

Die britische und die dänische Regierung wollen Truppen aus dem Irak abziehen - schon in den kommenden Monaten sollen 1600 britische Soldaten nachhause reisen.

Großbritannien verringert sein Truppenkontingent im Irak. Premierminister Tony Blair kündigte am Mittwoch vor dem Parlament in London an, die britischen Einheiten würden in den kommenden Monaten um 1600 auf gut 5500 reduziert. Die Streitkräfte seines Landes blieben aber bis weit ins kommende Jahr und so lange wie nötig in dem Golfstaat stationiert.

Die britischen Truppen sind für die Sicherheit im relativ ruhigen Südirak zuständig. Dänemark, dessen 470 Soldaten umfassendes Kontingent unter britischem Kommando steht, will seine Bodentruppen bis August abziehen und durch eine kleine Hubschrauber-Einheit ersetzen.

Reuters / Reuters