VG-Wort Pixel

Libyen greift Protestler an Gaddafi erobert angeblich Flughafen zurück


Der libysche Staatschef Muammar al-Gaddafi hat offenbar versucht, den besetzten Flughafen von Marsa al-Brega zurückzuerobern. Ob Gaddafis Vorhaben gelang, ist bislang noch unklar.

Die Truppen des libyschen Staatschefs Muammar al-Gaddafi sollen versucht haben, einen von Aufständischen besetzten Flughafen im Osten des Landes zurückzuerobern. Der Nachrichtensender Al-Arabija meldete am Mittwoch, Soldaten hätten den Flughafen von Marsa al-Brega, der westlich der von Aufständischen eingenommenen Stadt Adschdabija liegt, eingenommen.

Nuri al-Obeidi, ein Polizeikommandeur aus der von den Aufständischen kontrollierten Stadt Bengasi, widersprach dieser Darstellung. Er sagte der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch, Gaddafis Truppen hätten am Dienstagabend zwar versucht, den Flughafen einzunehmen. Sie seien jedoch von "Demonstranten" zurückgedrängt worden. Die Aufständischen benutzten seinen Angaben zufolge Waffen, die aus den Depots der libyschen Armee im Osten des Landes stammen.

Nach Angaben staatlicher libyscher Medien hatte Gaddafi am Dienstagabend zwei neue Minister für Justiz und Inneres ernannt. Sie ersetzen zwei Minister, die sich den Aufständischen angeschlossen hatten.

mm/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker