HOME

Neuseeland als Vorbild?: US-Politiker fordern erneut härtere Waffengesetze - NRA-Frau Dana Loesch kontert sofort

Nachdem die neuseeländische Regierung angekündigt hatte, den Verkauf bestimmter Waffen zu verbieten, forderten US-Politiker, dem Vorbild zu folgen. NRA-Sprecherin Dana Loesch konterte umgehend und verwies auf die Unterschiede zwischen den Ländern. 

Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern hatte nach dem Anschlag auf zwei Moscheen mit 50 Toten angekündigt, den Verkauf von Sturmgewehren und halbautomatischen Waffen per Gesetz zu stoppen. Eine Übergangsregelung soll zudem dafür sorgen, dass diese Waffen bis zum Inkrafttreten des Gesetzes nicht mehr verkauft werden. Diese Ankündigung hat auch in den USA eine neue Debatte über das Waffenrecht ausgelöst. "So sehen wirkliche Taten im Kampf gegen Waffengewalt aus", twitterte US-Senator Bernie Sanders. Die USA müssten dem Vorbild Neuseelands folgen.

Loesch, Sanders, Ocasio-Cortez

Im Disput: NRA-Sprecherin Dana Loesch, Senator Bernie Sanders, Abgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez (Archivbilder, von links)

stern / DPA

Auch die prominente demokratische US-Kongressabgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez lobte das schnelle Handeln der neuseeländischen Regierung, die innerhalb weniger Tage nach dem Attentat reagiert habe. "Sandy Hook ist sechs Jahre her, und wir bekommen noch nicht einmal den Senat dazu, über eine verpflichtende Überprüfung (möglicher Waffenkäufer) abzustimmen", twitterte sie. An der Sandy-Hook-Grundschule im US-Bundesstaat Connecticut waren im Jahr 2012 20 Kinder und sechs Erwachsene erschossen worden.

NRA-Sprecherin kontert Tweets von Sanders und Ocasio-Cortez

Die Antwort der Waffenlobby ließ nicht lang auf sich warten. Dana Loesch, als Sprecherin quasi das Gesicht der mächtigen NRA, hielt umgehend dagegen: Die USA seien nicht Neuseeland, twitterte Loesch als Antwort. "Sie haben kein unveräußerliches Recht auf Waffenbesitz und Selbstverteidigung, wir schon."

 

Dana Loesch wurde 2018 als Gesicht der NRA bekannt

Dana Loesch ist seit 2017 Pressesprecherin der NRA. Sie war im vergangenen Jahr bekannt geworden. Nach dem Schulmassaker in Parkland in Florida mit 17 Toten tobte in Amerika im Februar 2018 einmal mehr die Diskussion um die laschen Waffengesetze. Die Waffenlobby schickte Loesch zu einer im TV übertragenen Debatte, um Überlebenden der Attacke Rede und Antwort zu stehen (Lesen Sie hier mehr). Einen Monat später hetzte sie in einem Spot der NRA gegen Journalisten und Medien.

Bizarres NRA-Video: Waffenlobby droht Journalisten und traditionellen Medien: "Eure Zeit läuft ab"


rös / AFP
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(