HOME
Ein Schild des neuseeländischen Waffenhändlers "Gun City"

Diskussion um Waffengeschäft

Riesiger Waffenladen will in Neuseeland eröffnen – ausgerechnet in Christchurch

Eine Waffenladenkette will im neuseeländischen Christchurch einen Waffenladen eröffnen. Dort hatte im März ein rechtsextremer Attentäter 51 Menschen getötet. Einige Anwohner sind verärgert.

Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern bei einem Termin

Neuseeland

Nachbar überfuhr Katze der Premierministerin Jacinda Ardern – die verzieh ihm

Plastiktüten

Umweltschutz

Neuseeland nimmt Einweg-Plastiktüten aus dem Handel

Mädchen mit Drachenkostüm auf Wiese

Neuseeland

Mädchen will Drachen zähmen und besticht die Regierung: So antwortet die Premierministerin

Gedenken an Anschlagsort in Christchurch

Facebook verschärft seine Livestream-Regeln nach Anschlag von Christchurch

"Christchurch-Appell" gegen Hass im Netz: Jacinda Ardern

Neuseelands Regierungschefin stellt Aufruf gegen Hass im Netz vor

Weiteres Todesopfer nach Anschlägen in Christchurch

Weiteres Todesopfer nach Anschlägen in Christchurch

Wache vor christlicher Kirche in Sri Lanka

Osteranschläge

Rache für Christchurch soll Motiv für Terror auf Sri Lanka sein - IS beansprucht Tat für sich

Premierministerin Ardern

Ardern ordnet unabhängige Untersuchung zu Anschlag von Christchurch an

In einem Dort in Mali hat sich ein fürchterliches Massaker ereignet
+++ Ticker +++

News am Wochenende

Massaker im malischem Dorf - Schwangere und Kinder unter den Opfern

Ardern auf dem Burdsch Chalifa in Dubai

Dubai ehrt Neuseelands Premierministerin mit Bild auf höchstem Wolkenkratzer

Loesch, Sanders, Ocasio-Cortez

Neuseeland als Vorbild?

US-Politiker fordern erneut härtere Waffengesetze - NRA-Frau Dana Loesch kontert sofort

Premierministerin Jacinda Ardern bei der Ankündigung des Gesetzes

Neuseeland stoppt Verkauf halbautomatischer Waffen

Premierministerin Jacinda Ardern

Neuseeland verbietet halbautomatische Waffen und Sturmgewehre

Ein Polizeiauto auf dem Campingplatz in Lügde
+++ Ticker +++

News des Tages

Polizist in NRW wegen Kinderpornos suspendiert - "Keine Verbindung zu Lügde"

Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern hat nach dem Anschlag in Christchurch schärfere Waffengesetze in Aussicht gestellt

Christchurch-Anschlag

Neuseelands Premierministerin will niemals Namen von Attentäter aussprechen

Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern umarmt eine Moschee-Besucherin

Jacinda Ardern

"Das ist Führung": Premierministerin erobert nach Christchurch-Anschlag viele Herzen

Einer der beiden Flugschreiber der abgestürzten Boeing 737 Max von Ethiopian Airlines
+++ Ticker +++

News am Wochenende

Blackbox-Daten beider abgestürzten Boeing 737 Max ähneln sich

Der Täter zeigt Geste der "White-Power"-Bewegung.

Trauer und offene Fragen nach Anschlag von Christchurch

Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern

Ardern erhielt Manifest von Christchurch-Attentäter wenige Minuten vor der Tat

Der Attentäter Brenton Tarrant (M.) vor Gericht

Moschee-Attentäter von Christchurch vor Gericht offiziell des Mordes beschuldigt

Premierministerin Ardern

Neuseelands Regierung will Waffengesetze nach Anschlag verschärfen

Foto des Angriffs auf die Moschee in Christchurch

Rechtsextremer Angreifer tötet 49 Menschen in zwei Moscheen in Neuseeland

Ein Verletzter wird in Christchurch in einen Krankenwagen geladen, während schwer bewaffnete Polizisten vorbeigehen

Christchurch in Neuseeland

Terroristischer Angriff auf Moscheen - mindestens 49 Menschen erschossen

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(