HOME

Raketenabwehr: Polen sagt Ja zur abgespeckten US-Raketenabwehr

Zum Besuch des amerikanischen Vize-Präsidenten Joe Biden in Polen schreibt die polnische Tageszeitung «Rzeczpospolita» (Warschau) am Donnerstag:

«Polens Behörden sagten gestern ein lautes „Ja“ zum neuen amerikanischen Vorschlag (der Raketenabwehr), trotz damit verbundener Unklarheiten. Das ist richtig. Entgegen dramatischer Berichte über das Ende des polnisch-amerikanischen Bündnisses befindet sich dieses Bündnis in einem ganz guten Zustand. (...) Die Errichtung der SM-3- Raketen-Stützpunkte kann sich letzten Endes als günstiger für Polen erweisen als die Umsetzung der ursprünglichen Pläne (eines Raketenschilds von dem früheren US-Präsidenten George. W. Bush). Das Problem ist, dass das Projekt in ferner Zukunft liegt. Bis es umgesetzt ist, kann in der amerikanischen und internationalen Politik noch viel geschehen. Polen sollte deshalb gegenüber den Amerikanern seine Bereitschaft zur Aufstellung ihres Antiraketensystems bekunden und gleichzeitig neue Wege für die Zusammenarbeit mit den USA suchen.»

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel