HOME

Südkorea: Obama drängt zu Atomverhandlungen mit Nordkorea

US-Präsident Barack Obama drückt im Atomkonflikt mit Nordkorea aufs Tempo. Am 8. Dezember werde sein Sondergesandter Stephen Bosworth in Pjöngjang erste direkte Gespräche mit dem nordkoreanischen Regime seit seinem Amtsantritt führen, erklärte Obama am Donnerstag nach einem Treffen mit seinem südkoreanischen Kollegen Lee Myung Bak in Seoul.

US-Präsident Barack Obama drückt im Atomkonflikt mit Nordkorea aufs Tempo. Am 8. Dezember werde sein Sondergesandter Stephen Bosworth in Pjöngjang erste direkte Gespräche mit dem nordkoreanischen Regime seit seinem Amtsantritt führen, erklärte Obama am Donnerstag nach einem Treffen mit seinem südkoreanischen Kollegen Lee Myung Bak in Seoul.

Nordkorea drängt seit langem zu bilateralen Verhandlungen mit den USA. Washington hat als Bedingung dafür genannt, dass die Gespräche zur Wiederaufnahme der Sechs-Parteien-Verhandlungen zur atomaren Abrüstung Pjöngjangs führen müssten. Obama rief Nordkorea am Donnerstag auf, ernsthafte Schritte zur Beendigung seines Atomwaffenprogramms zu machen.

AP / AP