HOME

Haftbefehl gegen Argentiniens Ex-Präsidentin Kirchner

Buenos Aires - Die argentinische Justiz hat Haftbefehl gegen Ex-Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner erlassen. Sie wird wegen mutmaßlicher Behinderung der Ermittlungen und Vaterlandsverrats im Zusammenhang mit einem Attentat gegen das jüdische Gemeindehaus Amia im Jahr 1994 angeklagt, bei dem 85 Menschen starben. Richter Claudio Bonadío ordnete einen Prozess gegen die ehemalige Staatschefin an. Der Richter forderte die Aufhebung der parlamentarischen Immunität, die Fernández de Kirchner als Senatsmitglied vor einer Verhaftung schützt.

Neun Attacken vereitelt

Offenbar Terroranschlag auf May verhindert

Theresa May im Fokus von islamistischen Terroristen

Anschlag vereitelt

Islamistische Terroristen hatten Theresa May im Visier

Sinai-Halbinsel

Augenzeuge berichtet von grausamen Anschlag auf Moschee

26 Kreuze im Sonnenuntergang - sie wurden zum Gedenken an die Todesopfer des Massaker von Texas aufgestellt

Versäumnis der US-Luftwaffe

Panne bei Vorstrafen-Übermittlung: Hätte Texas-Massaker verhindert werden können?

Sergej W. verübte einen Bombenanschlag auf den BVB-Bus

"Spiegel": Mutmaßlicher BVB-Attentäter plante womöglich weitere Anschläge

Das Fahrzeug des Attentäters

Trump droht dem IS nach New Yorker Attentat mit Vergeltung

Nach Anschlag mit Kleintransporter

Behörden erheben Anklage gegen Attentäter von New York

Ermittler untersuchen das Tatfahrzeug in Manhattan

Acht Menschen sterben bei Anschlag mit Truck

Wie ist die Lage in New York nach dem Attentat?

Tragische Geschichte um US-Ehepaar

Sie überlebten das Massaker von Las Vegas - und starben bei einem Autounfall

Attentat auf Ex-US-Präsident

Trump ordnet Freigabe von fast 3000 Geheimakten zu Kennedy-Mord an

John Fitzgerald Kennedy: Ermordert am 22. November 1963

Attentat auf Ex-US-Präsident

Kennedy-Geheimakten veröffentlicht - aber Trump verschiebt Freigabe "sensibler" Dokumente

Ein Mann demonstriert die Funktionsweise einer "Bump Stock"

Nach Attentat von Las Vegas

"Bump Stocks" - spezielle Waffenvorrichtung vor dem Aus

Schießerei auf Musikfestival: Mindestens zwei Tote, 24 Verletzte - ein Verdächtiger außer Gefecht - die Lage in Las Vegas

Deutsches Paar berichtet von Las Vegas-Attentat

"Wir hatten direkten Blick auf das Zimmer des Schützen"

Der Ort, an dem die Kugeln niederregneten: das Route 91 Harvest Festival in Las Vegas

Augenzeugin

Deutsche berichtet von ihrer Flucht aus dem Kugelhagel von Las Vegas

FBI Polizei Las Vegas

Massaker in Las Vegas

FBI sieht keine Verbindung des Attentäters zum IS

Viele Tote bei Bombenanschlag in Damaskus

Mindestens 16 Tote bei Bombenanschlag in Damaskus

Ein Polizist patrouilliert in Marseille vor dem Bahnhof.

Attentat in Frankreich

Terrorverdacht nach tödlicher Messer-Attacke in Marseille

Israelische Grenzpolizisten in der Siedlung Har Adar

Drei Israelis bei Attentat nahe jüdischer Siedlung erschossen

Bei dem Anschlag am Freitag in London war eine selbstgebaute Bombe in einer voll besetzten U-Bahn nahe der oberirdischen Haltestelle Parsons Green explodiert. Inzwischen wurde Parsons Green wieder freigegeben.

Festnahme in London

Londoner U-Bahn-Anschlag: Polizei fasst zweiten Verdächtigen

Die U-Bahnstation Parsons Green war nach dem Anschlag am Freitag am Samstagmorgen wieder für den Verkehr freigegeben worden.

Höchste Terrorwarnstufe

Nach Anschlag auf Londoner U-Bahn: Polizei nimmt 18-Jährigen im Hafen von Dover fest

London: Berichte über Explosion in U-Bahn - mehrere Verletzte

Anschlag in Londoner U-Bahn

Großbritannien ruft höchste Terrorwarnstufe aus

Ermittler in der Station Parsons Green

Mindestens 18 Verletzte bei mutmaßlichem Anschlag auf Londoner U-Bahn

Fahndungsfoto von Younes Abouyaaqoub

Barcelonas Polizei gibt Tod der beiden Hauptverdächtigen der Attentate bekannt