HOME

Terror in Frankreich

Darum wurde in Nizza gefeiert - in Toulon und St. Tropez aber nicht

Auf Facebook gepostetes Foto eines acht Monate alten Jungen, der in Nizza von Mutter getrennt wurde

Anschlag in Nizza

Baby geht in den Wirren des Attentats verloren - und wird gefunden

Jennifer Lopez und Selina Gomez

Jennifer Lopez, Selina Gomez und Co.

Prominente Musiker singen Hymne für Orlando-Opfer

14 Jahre Haft für Attentat auf Kölner Politikerin Henriette Reker

Kölner Oberbürgermeisterin

14 Jahre Haft für Attentat auf Henriette Reker

Istanbul: Ein Anschlag auf den Atatürk-Flughafen erschüttert die Türkei.

Anschläge der letzten zwölf Monate

Türkei - ein Land im Visier des Terrors

Eingangshalle des Atatürk-Flughafens Istanbul: Experten beginnen mit der Untersuchung

Istanbul

Terror am Atatürk-Airport: Mindestens 36 Tote, fast 150 Verletzte - IS als Drahtzieher?

Trauer um Jo Cox in London. Die 41-jährige Labour-Abgeordnete war am Donnerstag in der nordenglischen Grafschaft Yorkshire auf offener Straße niedergestochen und niedergeschossen worden. Sie starb Stunden später im Krankenhaus.

Anschlag auf Politikerin

Mord an Jo Cox versetzt Großbritannien in eine Schockstarre

Von Michael Streck
Salah Abdeslam

Nach Pariser Anschlägen

Abdeslam kiffte mit Jugendlichen und guckte Videos der Attentate

Orlando: Omar Mateen Selfie

Omar Mateen postet während Massaker

"Wirkliche Muslime werden niemals den dreckigen Westen akzeptieren"

Patiences bewegendes Gedicht

Wie sich das Überleben nach dem Massaker anfühlt

Von Linda Richter
Schwules Paar
Gastkommentar

Attentat von Orlando

Merkels Ignoranz gegenüber Schwulen und Lesben ist erbärmlich

Der Tatort in Orlando und Terrorexperte Rolf Tophoven
Interview

Terror-Experte zu Orlando-Massaker

"Das IS-Logo soll die Tat aufwerten"

Von Sophie Albers Ben Chamo
Nelba Márquez-Greene mit ihren Kindern vor dem Amoklauf

Mutter eines Amoklauf-Opfers

"Warum hat unsere Tragödie nicht gereicht, um das Attentat von Orlando zu verhindern?"

Auf einem Facebook-Foto schaut Larossi Abballa mit geneigtem Kopf in die Kamera

Polizistenmord bei Paris

Islamist zeigte Video der Tat auf Facebook

Aufruf zur Einheit versus Angstmache

So unterschiedlich reagieren Clinton und Trump auf das Orlando-Massaker

Von Linda Richter
Ein Eingang zur U-Bahn-Station Heinrich-Heine-Allee in der Altstadt von Düsseldorf

Geplanter Anschlag in Düsseldorf

Syrer verriet seine Terror-Komplizen aus Liebe zur Tochter

Das Düsseldorfer Rathaus - die Altstadt sollte Ziel des IS-Anschlags werden

Drei Festnahmen

IS-Terroristen sollen Anschlag in Düsseldorf geplant haben

Als er den Gerichtssaal betritt, verbirgt der mutmaßliche Reker-Attentäter Frank S. sein Gesicht hinter einem Aktenordner

Prozess um Messerattacke

Reker-Attentäter sieht sich als Opfer: "Toleranter als manch anderer"

Treuhandchef Detlev Karsten Rohwedder starb durch die Schüsse durch dieses Fenster

Rohwedder-Mord

Letztes RAF-Attentat auch nach 25 Jahren noch ungeklärt

Der belgische Premierminister Charles Michel hält sich im Brüssler Parlament die Hände vors Gesicht

Anschläge in Brüssel

Terrorzelle plante womöglich Attentat auf belgischen Premier

Vom Einbrecher zum Dschihadisten

Die kriminelle Karriere der Bakraoui-Brüder

Gastbeitrag

Attentate von Brüssel

Menschlich bleiben! Jetzt erst recht

Najim Laachraoui auf Fotos, die von der Polizei veröffentlicht wurden
Aktualisiert

Terror-Fahndung

Najim Laachraoui auf der Flucht - Identität eines Attentäters unklar

Kanzlerin Angela Merkel kommentiert die Anschläge in Brüssel

Terror in Brüssel

Wie die Berliner Politik auf das Blutbad reagiert

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?