HOME

Israels Oppositionsführer will Knesset-Votum zu Nahost-Plan

Tel Aviv - Nach dem Willen von Israels Oppositionsführer Benny Gantz soll das Parlament nächste Woche dem Nahost-Plan von US-Präsident Donald Trump zustimmen. Er wolle den Plan in die Knesset bringen, sagte der Chef des Mitte-Bündnisses Blau-Weiß und Herausforderer von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu in Tel Aviv. Der Plan sei eine «historische Chance, um Israels Grenzen und seine Zukunft zu beeinflussen». Trump hatte am Dienstag seine Vision von einer Lösung des Konflikts zwischen Israel und den Palästinensern präsentiert.

Benjamin Netanjahu

Netanjahu zieht Antrag auf Immunität zurück

Donald Trump (r.) und Benjamin Netanjahu reichen sich im Oval Office die Hände. Trump will Israels Spitzenpolitikern an diesem Dienstag die Grundzüge seines Nahost-Plans vorstellen.

Medien debattieren erste Details

Israel wächst, Palästinenser bekommen Milliarden - sieht so Trumps Nahost-Plan aus?

Trump

Auftritt mit Netanjahu

Trump stellt Nahost-Plan vor

Nahost-Plan: Trump mit Netanjahu zusammengekommen

Trump und Netanjahu

Empfang im Weißen Haus

Nahost-Plan: Trump mit Netanjahu zusammengekommen

Der Status von Jerusalem ist ein zentraler Streitpunkt

Paläsinenser rufen Weltgemeinschaft zum Boykott von Trumps Nahost-Plan auf

Trump stellt Israels Spitzenpolitikern Nahost-Plan vor

Trump und Netanjahu

Vor Treffen im Weißen Haus

Netanjahu sieht in Trumps Nahost-Plan historische Chance

US-Präsident Trump

Nahost-Gespräche

Trump lädt Netanjahu und Gantz ins Weiße Haus ein

Trump: Nahost-Friedensplan kommt wahrscheinlich vor Dienstag

Benny Gantz will in Israel Regierungschef werden

Gantz wirbt für breites israelisches Regierungsbündnis unter seiner Führung

Benjamin Netanjahu

Korruptionsvorwürfe

Netanjahu spricht von "Hexenjagd": Was die drohende Anklage für ihn bedeutet – und für Israel

Raketen werden aus dem Gazastreifen in Richtung Israel abgefeuert

Die Morgenlage

Trotz Berichten über Waffenruhe: Heftige Raketenangriffe auf Israel

Mord in Abensberg
+++ Ticker +++

News von heute

Tödliche Schüsse an Supermarkt in Niederbayern - zwei Festnahmen

Benjamin Netanjahu (l.) und Benny Gantz

Israels Präsident beauftragt Netanjahu mit Regierungsbildung

Der israelisch-arabische Politiker Aiman Odeh

Arabische Parteien in Israel wollen Gantz stützen und Netanjahu zu Fall bringen

Israels Präsident Reuven Rivlin

Rivlin fordert "stabile Regierung" mit den Parteien von Netanjahu und Gantz

Benny Gantz am Dienstag in seinem Wahllokal

Gantz will selbst Chef einer Einheitsregierung in Israel werden

Israel Netanjahu
Pressestimmen

Patt nach Auszählung

"Dem 'Magier' Benjamin Netanjahu sind die Tricks ausgegangen"

Regierungschef Benjamin Netanjahu

In Israel zeichnet sich schwierige Regierungsbildung ab

Regierungschef Netanjahu und seine Frau Sara bei der Stimmabgabe

Parlamentswahl in Israel begonnen

Benjamin Netanjahu, Ministerpräsident von Israel, spricht bei einer Pressekonferenz

Kopf-an-Kopf-Rennen erwartet

Was man über die Parlamentswahl in Israel wissen muss

Netanjahu (l.) und sein Herausforderer Gantz

Gantz fordert bei Parlamentswahl in Israel Netanjahu heraus