HOME

Pompeo: Irans Ankündigung wird zu weiterer Isolation führen

Washington - Nach der Ankündigung des Irans, gegen eine zentrale Auflage des internationalen Atomabkommens zu verstoßen, hat US-Außenminister Mike Pompeo dem Land negative Konsequenzen prophezeit. «Die jüngste Ausweitung des iranischen Atomprogramms wird zu weiterer Isolation und Sanktionen führen», schrieb Pompeo auf Twitter. Er forderte andere Nationen dazu auf, das langjährige Prinzip wiederherzustellen, dass es keine Anreicherung für das iranische Atomprogramm geben dürfe. Ein iranisches Regime, das mit Atomwaffen ausgerüstet sei, würde eine noch größere Gefahr für die Welt darstellen, fügte Pompeo hinzu.

Uran-Aufbereitungsanlage in Isfahan

Streit um Atomprogramm

Trump warnt Iran: «Sie spielen mit dem Feuer»

Trump warnt Iran: «Sie spielen mit dem Feuer»

Washington will weltweites Bündnis gegen Iran schmieden

Teheran hatte am Donnerstag eine US-Drohne abgeschossen

Pompeo fordert "globale Koalition" gegen den Iran

US-Außenminister Mike Pompeo (l.) und Bundesaußenminister Heiko Maas

US-Außenminister

Pompeo will Anti-Iran-Koalition schmieden – Bundesregierung erfährt aus Medien davon

Washington strebt weltweite Koalition gegen Iran an

Jerusalem

Israelis und Palästinenser

Trumps Nahost-Plan: Der «Deal des nächsten Jahrhunderts»?

Der norwegische Tanker "Front Altair"

USA und Großbritannien geben Iran Schuld an Tanker-Angriffen

Der brennende norwegische Tanker "Front Altair"

Iran weist US-Vorwürfe zu Tanker-Angriffen zurück

Einer der beiden angegriffenen Tanker im Golf von Oman brennt
Fragen & Antworten

Golf von Oman

Das wissen wir über die mutmaßlichen Angriffe auf die Tankschiffe

US-Außenminister Mike Pompeo, Tankschiff "Front Altair"

Golf von Oman

Angriffe auf Öltanker: USA machen Iran verantwortlich - Video soll Vorwurf belegen

US-Außenminister Pompeo am Donnerstag in Washington

Pompeo: Iran für mutmaßliche Tanker-Angriffe verantwortlich

Donald Trump Jared Kushner

US-Friedensplan

Donald Trumps "Jahrhundert-Deal" für Nahen Osten wohl schon tot, bevor er vorgestellt wird

Mike Pompeo

Bericht: US-Außenminister Pompeo äußert sich skeptisch über Nahost-Friedensplan

Pompeo (r.) und sein Schweizer Kollege Ignazio Cassis

Pompeo: USA zu Gesprächen mit dem Iran ohne Vorbedingungen bereit

Erster Deutschlandbesuch

US-Außenminister setzt sich mit Merkel an einen Tisch und berät über internationale Krisen

Treffen mit Maas

Pompeo warnt Deutschland vor 5G-Ausbau mit Huawei

Trump (l.) und Kim beim Gipfeltreffen Ende Februar in Hanoi

Zeitung: Nordkorea richtet Sondergesandten für die USA nach Gipfel von Hanoi hin

Merkel und Pompeo vor ihrem Gespräch im Kanzleramt

Merkel betont enges Verhältnis zu den USA

Pompeo (l.) und Maas

USA und Deutschland wollen Iran in Nahost und Golfregion eindämmen

Mike Pompeo, Außenminister der USA, zu Besuch in Deutschland

Erster Besuch in Deutschland

Das könnte Ärger geben: US-Außenminister Pompeo trifft Maas und Merkel

US-Außenminister Mike Pompeo mit seiner Frau Susan

US-Außenminister Mike Pompeo zu Besuch in Berlin eingetroffen

US-Außenminister Pompeo holt Berlin-Besuch nach

US-Außenminister Pompeo trifft Maas und Merkel zu Gesprächen in Berlin

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(