HOME

Washington will weltweites Bündnis gegen Iran schmieden

Teheran - Im Konflikt mit dem Iran will die US-Regierung eine weltweite Koalition gegen die Führung in Teheran aufbauen. US-Außenminister Mike Pompeo sprach von einer Koalition, die sich nicht nur über die Golfstaaten erstreckt, sondern auch über Asien und Europa. Dieses Bündnis solle bereit dazu sein, den «weltgrößten Sponsor des Terrors» zurückzudrängen, sagte Pompeo vor einer Reise nach Saudi Arabien und in die Vereinigten Arabischen Emirate. Der Iran prognostizierte das Scheitern der US-Pläne für ein iranfeindliches Bündnis.

Teheran hatte am Donnerstag eine US-Drohne abgeschossen

Pompeo fordert "globale Koalition" gegen den Iran

US-Außenminister Mike Pompeo (l.) und Bundesaußenminister Heiko Maas

US-Außenminister

Pompeo will Anti-Iran-Koalition schmieden – Bundesregierung erfährt aus Medien davon

Washington strebt weltweite Koalition gegen Iran an

Jerusalem

Israelis und Palästinenser

Trumps Nahost-Plan: Der «Deal des nächsten Jahrhunderts»?

Pompeo wirbt um Zustimmung zu US-Vorwürfen gegen Iran

Donald Trump

USA beschuldigen Iran

Suche nach Antworten zu Tanker-Attacken im Golf von Oman

Der norwegische Tanker "Front Altair"

USA und Großbritannien geben Iran Schuld an Tanker-Angriffen

Golf: Guterres spricht sich für unabhängige Untersuchung aus

Der brennende norwegische Tanker "Front Altair"

Iran weist US-Vorwürfe zu Tanker-Angriffen zurück

Einer der beiden angegriffenen Tanker im Golf von Oman brennt
Fragen & Antworten

Golf von Oman

Das wissen wir über die mutmaßlichen Angriffe auf die Tankschiffe

Irans Außenministerium nennt US-Vorwürfe lächerlich

USA: Iran für mutmaßliche Angriffe auf Tanker verantwortlich

US-Außenminister Mike Pompeo, Tankschiff "Front Altair"

Golf von Oman

Angriffe auf Öltanker: USA machen Iran verantwortlich - Video soll Vorwurf belegen

Zwischenfall im Golf von Oman

Konflikt am Golf

Nach Öltanker-Angriff: US-Militär veröffentlicht Video

Öltanker-Angriffe: Iran weist US-Vorwürfe zurück

USA machen Iran für mutmaßliche Angriffe auf Öltanker verantwortlich

US-Außenminister Pompeo am Donnerstag in Washington

Pompeo: Iran für mutmaßliche Tanker-Angriffe verantwortlich

US-Präsident Trump

Streit über Grenzsicherung

Trump stößt nach Einigung mit Mexiko erneut Drohungen aus

Streit um illegale Migration

USA und Mexiko verhandeln über angedrohte Strafzölle

Donald Trump Jared Kushner

US-Friedensplan

Donald Trumps "Jahrhundert-Deal" für Nahen Osten wohl schon tot, bevor er vorgestellt wird

Mike Pompeo

Bericht: US-Außenminister Pompeo äußert sich skeptisch über Nahost-Friedensplan

US-Außenminister Pompeo

Atomstreit USA-Iran

Pompeo: Zu Gesprächen mit Iran ohne Vorbedingungen bereit

Pompeo (r.) und sein Schweizer Kollege Ignazio Cassis

Pompeo: USA zu Gesprächen mit dem Iran ohne Vorbedingungen bereit

Das könnte sie auch interessieren