HOME
Omaima A. und Dennis Dennis "Deso Dogg" Cuspert

Sie war mit Deso Dogg verheiratet

IS-Witwe posierte in Syrien mit Waffen. Jetzt lebt sie wieder in Hamburg, als wäre nichts gewesen

Ist sie geläutert oder eine tickende Zeitbombe? Recherchen eines arabischen TV-Senders belegen, dass die Witwe des IS-Terroristen Denis "Deso Dogg" Cuspert aus Syrien nach Deutschland zurückgekehrt ist. Die deutschen Sicherheitsbehörden geben sich bedeckt.

Von Daniel Wüstenberg
Früher Rapper, heute Terrorist: Denis Cuspert aus Berlin

IS-Terrorist Denis Cuspert

FBI-Mitarbeiterin sollte gegen Deso Dogg ermitteln - und heiratete ihn

Denis Cuspert im "al-Hudhud"-Video

Berliner Ex-Rapper

Neue Botschaft von IS-Terrorist Denis Cuspert aufgetaucht

Von Marc Drewello
Der Berliner IS-Terrorist Denis Cuspert in einem im August 2015 veröffentlichten IS-Propagandavideo

Berliner IS-Terrorist

Pentagon korrigiert sich: "Denis Cuspert hat überlebt"

Denis Cuspert in einem im August 2015 veröffentlichten Propagandafilm des Islamischen Staates

Verfassungsschutz

Berliner IS-Terrorist Denis Cuspert soll noch am Leben sein

Von Marc Drewello
IS-Terrorist Denis Cuspert in einem IS-Propagandavideo

Deutscher Terrorist

Totgesagter Cuspert angeblich in neuem IS-Video zu sehen

Denis Cuspert

Ex-Rapper Deso Dogg

Berliner IS-Terrorist Denis Cuspert doch noch am Leben?

Denis Cuspert

Dieser Berliner will den IS-Terror nach Deutschland bringen

Von Marc Drewello
IS-Terrorist Denis Cuspert ist laut dem Pentagon tot

Syrien-Konflikt

USA bestätigen Tod des deutschen IS-Terroristen Denis Cuspert

"Deso Dogg" Denis Cuspert soll in Syrien getötet worden sein

Deutscher IS-Terrorist

Denis "Deso Dogg" Cuspert soll getötet worden sein

Denis Cuspert

Ex-Rapper Denis Cuspert

Berliner IS-Terrorist schickt "kleine persönliche Nachricht"

Von Marc Drewello
"Wir wollen Euer Blut": Denis Mamadou Gerhard Cuspert alias Abu Talha al Almani, geboren in Berlin-Kreuzberg

Denis Cuspert

Dieser Berliner will den IS-Terror nach Deutschland bringen

Von Marc Drewello
Früher Rapper "Deso Dogg" heute Radikalislamist Abu Talha al-Almani: Der Berliner Denis Cuspert

Denis Cuspert

USA setzen deutschen Rapper auf Terrorliste

Denis Cuspert

USA setzen deutschen Rapper auf Terrorliste

Früher nannte er sich Deso Dogg, heute Abu Talha al Almani: der gebürtige Berliner Denis Cuspert, hier in einem IS-Propagandavideo vom November 2014

Denis Cuspert

USA setzen deutschen Ex-Rapper auf Terrorliste

Dschihadisten aus Berlin, Solingen, Duisburg, Kleve

Diese Terroristen bedrohen Deutschland

Von Marc Drewello

Denis Cuspert

Deutscher Islamist in IS-Enthauptungsvideo zu sehen

Denis Cuspert

Deutscher Islamist in IS-Enthauptungsvideo zu sehen

Kampf gegen den IS

Kurdin reißt Dutzende IS-Kämpfer mit in den Tod

Denis Cuspert

Vom Berliner Rapper zum skrupellosen IS-Kämpfer

Denis Cuspert

Vom Berliner Rapper zum skrupellosen IS-Kämpfer

Krise im Irak

Immer mehr Deutsche kämpfen laut Medienbericht im Irak

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.