HOME

Vermittlungsversuch

Iran-Konflikt: Trump kritisiert Macrons Vermittlungsversuche

Washington - US-Präsident Donald Trump hat den französischen Präsidenten Emmanuel Macron für dessen Vermittlungsversuche im Iran-Konflikt kritisiert. Trump beklagte sich auf Twitter mit Blick auf den Iran-Konflikt über «all jene, die behaupten, dass sie uns vertreten, darunter Frankreichs Präsident Macron». Trump schrieb weiter: «Ich weiß, dass Emmanuel es gut meint, wie alle anderen, aber niemand spricht für die Vereinigten Staaten außer den Vereinigten Staaten selbst». Der französische Präsident versucht derzeit, im Streit mit dem Iran zwischen den Konfliktparteien zu vermitteln.

15 bis 60 Prozent der Regionalzüge sollen trotz Bahnstreiks fahren

GDL-Streik steht fest

Gespräche zwischen Bahn und Gewerkschaft gescheitert

Ukraine-Konflikt

Krisentreffen in Berlin endet ohne Durchbruch

Trotz EU-Vermittlung

Kompromiss in Ägypten rückt in weite Ferne

John Kerry auf Nahost-Reise

Der Durchbruch bleibt aus

Hungerstreik-Camp in München

Polizei nimmt 13 Aktivisten fest

US-Haushaltsstreit

Obama startet letzten Vermittlungsversuch

Bürgerkrieg in Syrien

Frankreich fordert neuen Vermittlungsversuch

Gewalt in Syrien dauert an

Annans Vermittlungsversuche scheitern

Türkischer Außenminister blitzt in Syrien ab

"Wenn Sie aber Krieg wollen, dann können Sie ihn haben"

Bürgerkrieg in Libyen

Regierungstruppen gewinnen Oberhand in Adschdabija

Gespräch mit Gbagbo

Kenias Ministerpräsident als Sondervermittler

Video

Gaza-Krieg fordert Tote auf beiden Seiten

Nadschaf

Vermittlungsversuch zum Zweiten