VG-Wort Pixel

Doppelmoral des US-Präsidenten "Gegen Gott und gegen Waffen!" – Trump teilt hart gegen Biden aus

Sehen Sie im Video: Trump teilt gegen Biden aus: "Gegen Gott, gegen Waffen!"


US-Präsident Donald Trump hat kurz nach seiner Landung in Cleveland am Donnerstag Stimmung gegen seinen Herausforderer für das Präsidentenamt Joe Biden gemacht. "Er wird Dinge tun, die niemand für möglich gehalten hätte, weil er der linksradikalen Agenda folgt. Er wird euch eure Waffen wegnehmen, den zweiten Zusatzartikel zur Verfassung auflösen. Keine Religion, gar nichts. Er verletzt die Bibel, er verletzt Gott. Er ist gegen Gott. Er ist gegen Waffen. Er ist gegen unsere Art von Energie." Biden, der Katholik ist, hat oft auf seinen Glauben hingewiesen, der ihm dabei geholfen habe, die Tode von seiner Frau, seiner kleinen Tochter und seines erwachsenen Sohnes zu verarbeiten. In seiner Kampagne heißt es: "Der Glaube von Joe Biden ist der Kern dessen, was er ist. Er hat ihn sein ganzes Leben lang mit Würde gelebt, und er war die Quelle für Stärke und Trost in Zeiten extremer Not." Trump, der keiner Kirche in Washington angehört, wurde zuletzt dafür kritisiert, dass er bei einem Fototermin eine Bibel vor einer Kirche hochgehalten hat. Der Termin fand statt, nachdem friedliche Demonstrierende im Lafayette-Park vor dem Weißen Haus von Einsatzkräften gewaltsam verdrängt wurden. Zuvor hatte Trump Demonstrierenden mit Einsatzkräften und mutmaßlichen Supermarktplünderern mit Schüssen gedroht, die habe eine gewisse Doppelmoral, sagten viele.
Mehr
Donald Trump hat erneut Stimmung gegen seinen Herausforderer für das Präsidentenamt Joe Biden gemacht. Dabei ging es vor allem um Glauben und Waffen. Kritiker halten dem US-Präsidenten eine gewisse Doppelmoral vor.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker