Anzeige
Anzeige

Ukraine-Krieg "Ächten Sie diesen Krieg": Gregor Gysi schickt Friedensappell auf Russisch

Sehen Sie im Video: Gregor Gysi wendet sich auf Russisch gegen den Krieg in der Ukraine.




"Ich bitte Sie, ächten Sie diesen Krieg." Mit dem Appell, den Krieg in der Ukraine zu ächten und alles in ihrer Kraft Stehende zu tun, um ihn zu beenden, wendet sich der außenpolitische Sprecher der Linksfraktion im Bundestag, Gregor Gysi, nach eigenem Bekunden sowohl an russische Bürgerinnen und Bürger als auch an die Mitglieder russischer Gemeinden hierzulande. In der rund fünfminütigen Aufzeichnung fordert er die Menschen unter anderem auf, der russischen Regierung zu zeigen, dass der Krieg nicht in ihrem Namen geführt werde. Allerdings wisse er, so Gysi, dass es "in Moskau deutlich schwerer" sei, "auf die Straße zu gehen und gegen den Krieg zu protestieren als in Berlin." Damit positioniert sich der Bundestagsabgeordnete und Rechtsanwalt deutlich. Teilen seiner Partei wurde wiederholt eine unkritische Nähe zu Russland vorgeworfen. Der 74-jährige Gysi gibt in dem auf der YouTube-Seite der Linksfraktion hochgeladenen Video auch zu, dass ihm die Ansprache schwerfalle. Als Kind sei ihm das Bild der UdSSR als Friedensmacht vermittelt worden.

Gregor Gysi ruft Russinnen und Russen in einem fünf Minuten langen Video auf, sich für ein Ende des Krieges in der Ukraine einzusetzen. 

Mehr zum Thema

Newsticker

VG-Wort Pixel