HOME

Umbildung der Regierung: Neues französisches Kabinett wird vorgestellt

Mehrfach wurde die Regierung für ihren Sparkurs in Frage gestellt, jetzt wird das Kabinett umgebildet. Am Dienstag wird es vorgestellt - die größten Kritiker sind nicht mehr dabei.

Frankreichs Staatspräsident Hollande (l.) beauftragte Premier Manuel Valls mit der Neubildung des Kabinetts

Frankreichs Staatspräsident Hollande (l.) beauftragte Premier Manuel Valls mit der Neubildung des Kabinetts

Nach einer Regierungsumbildung wird in Frankreich heute das neue Kabinett vorgestellt. Mit besonderer Spannung wird erwartet, wer neuer Wirtschaftsminister wird. Staatschef François Hollande hatte Premierminister Manuel Valls am Montag mit der Bildung eines neuen Kabinetts beauftragt. Er reagierte damit auf die Kritik des bisherigen Wirtschaftsminister Arnaud Montebourg am Sparkurs der Regierung.

Der zum linken Lager der Sozialisten gehörende Montebourg scheidet aus der Regierung aus. Gleiches gilt für Bildungsminister Benoît Hamon und Kulturministerin Aurélie Filippetti, die Hollandes Sparbemühungen ebenfalls kritisch gegenüberstehen. Es ist bereits die zweite Regierungsumbildung in Frankreich binnen fünf Monaten.

awö/AFP / AFP