HOME

Videobotschaft: Bin Laden will sich melden

Kurz vor dem sechsten Jahrestag der Terroranschläge des 11. September 2001 will sich Al-Kaida-Chef Osama bin Laden offenbar per Videobotschaft zu Wort melden. Das berichtete eine von Islamisten betriebene Internetseite.

Eine von Islamisten betriebene Website hat ein neues Video von Al-Kaida-Chef Osama bin Laden angekündigt. Die Aufnahme sei zum Jahrestag der Anschläge vom 11. September 2001 entstanden, hieß es in der Nacht zum Freitag. Ein genauer Zeitpunkt für die Veröffentlichung wurde nicht genannt. Auf der Internet-Seite war auch ein Bild von Bin Laden zu sehen, das offenbar aus einer Videoaufnahme stammte. Im Vergleich zu vorliegenden Fotos wirkte er älter. Von dem Drahtzieher der Anschläge hat es seit Monaten keine neuen Videoaufnahmen gegeben.

Es wäre die erste öffentliche Äußerung Bin Ladens sseit Oktober 2004, falls das Video wirklich neu ist. Mit der Veröffentlichung des Videos werde innerhalb der kommenden drei Tage gerechnet, sagte Experten des auf Terrorismusforschung spezialisierten IntelCenter am Donnerstag in Alexandria bei Washington. Bei den Terroranschlägen vom 11. September 2001 wurden mehr als 3000 Menschen in den USA getötet. Bin Laden gehört zu den zehn Meistgesuchten des US-Bundeskriminalamtes FBI.

Themen in diesem Artikel