HOME

Bericht: Islamist soll Propaganda aus Berliner Gefängnis verbreiten

Berlin - Ein inhaftierter Islamist soll nach einem Medienbericht aus der Berliner Justizvollzugsanstalt Tegel heraus islamistische Propaganda verbreiten. Es handele es sich um einen anschlagsbereiten «Gefährder», berichtet die «Berliner Morgenpost» unter Berufung auf Behördenquellen. Unter Alias-Namen erschienen auf Facebook Einträge über den getöteten Al-Kaida-Chef Osama bin Laden und die Terrormiliz IS. Ein Sprecher der Behörde bestätige der Zeitung, dass solch «ein konkreter Fall bekannt ist». Der verdächtige Mohamed A. werde nun in eine andere Haftanstalt verlegt.

Osama bin Laden bei Al Jazeera im arabischen Fernsehen

CIA-Archiv veröffentlicht

Trickfilme, Häkelvideos und Pornos: Womit sich Osama bin Laden die Zeit vertrieb

Bin Laden übt eine Rede (Bild aus einem bereits 2015 von den US-Behörden veröffentlichten Video)

CIA veröffentlicht gigantisches Bin-Laden-Archiv

US-Soldaten in Afghanistan - Donald Trump lässt die US-Armee dort
Fragen und Antworten

Startegie-Rede

Kein Afghanistan-Abzug: Darum rückt Trump von seinem Wahlversprechen ab

Das White House verfolgt den Bin-Laden-Einsatz

Der US-Einsatz in Pakistan

Ende einer Jagd: Bei diesem Einsatz starb Osama bin Laden

Der Ex-Elitesoldat Robert O'Neill (l.) behauptet von sich, den Terrorführer Osama bin Laden getötet zu haben

Neues Buch "The Operator"

Warum die USA Fotos des toten Osama bin Laden nicht veröffentlichen

Von Finn Rütten

Ärger wegen Nebenjob

Dieser harte Navy Seal hat noch eine zweite Karriere - als Pornostar

Ilich Ramírez Sánchez, genannt "Carlos, der Schakal"
stern-Gespräch

Carlos, der Schakal

"Verräter töten wir" - Interview mit einem Massenmörder

Von Stephan Maus
Al-Kaida bestätigt Tod von Anführer al-Masri

Al-Kaida bestätigt Tod von Vize-Chef Al-Masri

Im syrischen Idlib soll der Schlag gegen Al-Kaida stattgefunden haben

Abu Chair al-Masri

Al-Kaida-Vize soll bei Luftangriff ums Leben gekommen sein

Hamsa bin Laden

Seit 2015 Mitglied von al Kaida

USA setzen Hamsa bin Laden auf Terrorliste

Donald Trump und Fox-News-Moderator Chris Wallace nach dem dritten TV-Duell

Clinton vs. Trump

Wichtige Zitate und Höhepunkte: Das müssen Sie übers dritte Duell wissen

Osama bin Laden Sohn Hamsa im Alter von 10 Jahren

"Kronprinz des Terrors"

Der Sohn von Osama bin Laden tritt in die blutigen Fußstapfen seines Vaters

Von Niels Kruse
Osama bin Laden: Barack Obama verfolt seine Tötung aus dem "situation room" des Weißen Hauses

Zum fünften Todestag

Die Nacht, in der Osama bin Laden starb - die CIA twittert "live"

Osama bin Laden

Handschriftliches Dokument

US-Geheimdienst veröffentlicht Testament von Osama bin Laden

IS-Anhänger in Mossul

Dschihadistischer Terror

Warum der Islamische Staat die Kampfzone ausweitet

Der Tod von Nasser al Wahischi ist ein harter Schlag für das Terrornetzwerk al Kaida

Drohnenattacke im Jemen

USA töten al Kaidas Nummer zwei mit Drohne

Das Gesicht des Terrors: Osama bin Laden hatte auch eine weiche Seite

Skurrilitäten aus der Bin-Laden-Bibliothek

"Im Falle des Märtyrertodes, bitte kontaktieren ..."

Al-Kaida-Anführer Osama bin Laden (undatiertes Archivfoto) wurde am 2. Mai 2011 von US-Spezialkräften erschossen

Zitate vom Al-Kaida-Chef

Was Osama bin Laden über Deutschland dachte

Al-Kaida-Anführer Osama bin Laden wendet sich im Mai 2007 per Videobotschaft an seine Anhänger und Gegner (Screenshot)

Geheime Briefe des al-Kaida-Chefs

Osama bin Laden und wie er die Welt sah

Al-Kaida-Führer Osama bin Laden wurde am 2. Mai 2011 in seinem Haus in Abbottabad getötet

Deutscher Spion in Pakistan

BND-Agent soll Aufenthaltsort bin Ladens verraten haben

Ex-Navy-Seal Robert O'Neill hat nach eigenen Angaben den tödlichen Schuss auf al-Kaida-Führer Osama bin Laden abgefeuert

US-Gruppe lädt zum Baller-Event

Einmal schießen mit dem Bin-Laden-Killer? Macht 50.000 Dollar, bitte!

O'Neill drängt es in die Öffentlichkeit: Hier als Privatmann beim Football-Spiel der Washington Redskins gegen Tampa Bay Buccaneers

Navy Seal Rob O'Neill

Bin Ladens Todesschütze wird Fox-Militärexperte

Das Strafmaß wurde noch nicht festgelegt, Beobachter gehen von einer lebenslangen Haftstrafe aus

17 Jahre nach Anschlag

US-Gericht spricht Vertrauten von bin Laden schuldig